Blog-Event Cookbook of Colors: Im Februar sind wir alle hellblau

2018-06-29T07:37:28+00:001. Februar 2012|71 Kommentare

Wenn man einen Event ankündigt, so weiß man nie, wie sich dieser entwickelt. Kündigt man einen Ganzjahres-Event an, so schwingt da eine ganze Portion Nervosität mit. Denn wenn gleich im ersten Monat niemand teilnimmt, so kann man das Vorhaben fast schon wieder begraben.

Ich hatte mir gedacht, dass es schön wäre, im ersten Monat um die 20 Einreichungen zusammen zu bekommen. Dass es nun mehr als doppelt so viele wurden (ich bin noch nicht fertig mit dem Zählen und lasse mich überraschen), damit habe ich nicht gerechnet. Ich danke Euch allen schon jetzt für die große Begeisterung, die Ihr diesem Event entgegenbringt. Ich freue mich schon richtig darauf, Euch morgen die Zusammenfassung des Januar-Events zu zeigen. Danke! Und jetzt freue ich mich, die Türen für die zweite Aufgabe zu öffnen. Und die hat es in sich (die Aufgabe, nicht die Türe!).

Im Februar heißt die Aufgabe: Hellblau. Genau. Und das ist sehr schwer, denn es gibt da draußen nicht so viele blaue oder hellblaue Lebensmittel. Die Farbe Blau hat die Natur ausgelassen. Aber was wären wir für Köche, wenn wir uns nicht auch dieser Aufgabe annähmen! Ich zähle auf Euch!

Da die Bedingungen so schwer sind, habe ich die Teilnahmeregeln etwas entschärft. Ich werde auch Bilder von Gerichten zulassen, die hellblau dominieren – und dafür kann auch die Deko herhalten. Dennoch wünsche ich mir so viele wirklich hellblaue Speisen wie möglich, am besten ohne Lebensmittelfarbe. Ich bin sehr gespannt!

Ihr habt bis zum 29.02.2012 Zeit, Eure Kreationen einzureichen – einfach wieder zu diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich schon!

Die Teilnahmeregeln

  • Es gibt keine Einschränkung. Jedes Rezept ist erlaubt. Außer Tiernahrung. Aber auch Cocktails sind erlaubt.
  • Pro Person sind zwei Einreichungen zugelassen.
  • Die Einreichung benötigt diesmal zwingend ein Bild. Dieses sollte (ist kein Muss!) hochkant aufgenommen und möglichst hochauflösend sein. Wenn Euer Rezept den Weg ins Kochbuch findet, komme ich auf Euch zu mit der Bitte, mir das Originalbild in voller Auflösung zukommen zu lassen.
  • Das Gericht auf dem Bild muss überwiegend hellblau sein. Natürlich sind die ein oder anderen andersfarbigen Komponenten erlaubt, sie sollten sich aber im Hintergrund halten. Benutztes Geschirr kann beliebig gewählt werden – in diesem speziellen, schwierigen Fall lasse ich auch Fotos gelten, die durch Servietten etc. stark hellblau aussehen. Aber bemüht Euch, eine hellblaue Speise herzustellen.
  • Reicht Euer Rezept bis spätestens 29.02.2012 ein, indem Ihr hier in diesem Artikel einen Kommentar hinterlasst und in Eurem Artikel auf dieses Event verlinkt. Banner zum Mitnehmen gibt’s weiter unten.
  • Selbstverständlich können auch Leser teilnehmen, die selbst keinen Blog betreiben. In diesem Falle könnt Ihr das Rezept samt Bild an blog
    [at] highfoodality [punkt] com senden.
  • Für die Teilnahme sind neben neuen Rezepten auch Archivbeiträge zugelassen, bitte verlinkt dann aber auch auf diesen Artikel.
[sws_divider_small_padding]

Was passiert mit den Rezepten?

  • Nach Ablauf der Frist werde ich alle Einreichungen hier zusammenfassend präsentieren
  • Aus allen Einreichungen wählen wir dann bis Mitte Februar unsere drei Favoriten
  • Die drei Gewinner werden in das Cookbook of Colors aufgenommen
  • Zudem erhalten die drei Gewinner je einen Präsent-Korb, der netterweise von der Metro gesponsert wird.

Banner zum Mitnehmen

400×89:
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

500×112:
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

130×250:
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Weitere Artikel zum Cookbook of Colors

[sws_divider_small_padding]

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

71 Kommentare

  1. Heike 1. Februar 2012 um 09:12 Uhr - Antworten
  2. Wilde Henne 1. Februar 2012 um 09:25 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe

    Nach vielen schlaflosen Nächten und einem missglückten Expreriment (http://wildespoulet.blogspot.com/2012/01/ein-experiment.html) gibt’s jetzt doch ein hellblaues Rezept – der Zufall hat mitgekocht:
    http://wildespoulet.blogspot.com/2012/02/hellblaues-selleriesuppchen.html

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

  3. Björn 1. Februar 2012 um 10:00 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,

    es soll aber schon etwas Gekochtes sein? Oder geht auch etwas Gebackenes also sprich Kuchen/Torten & Co.?

    Ein wirklich tolles Event!
    Mal gucken ob ich da etwas zusammenbekomme..

    Liebe Grüße
    Björn

  4. Kaoskoch 1. Februar 2012 um 10:02 Uhr - Antworten

    Sagt mal, wie bekommt man das Banner von High Foodality mitgenommen? Ich DAU kann immer nur die erste Hälfte kopieren oder die ganze Seite, nie aber den ganzen Bannercode … Normalerweise klappt es mit Copy & Paste, hier aber komischerweise nicht.

  5. betti 1. Februar 2012 um 10:21 Uhr - Antworten

    Moin Uwe, wie wärs mit einem hellblauen Pesto?
    http://cookzillaafriends.wordpress.com/2012/02/01/der-februar-ist-hellblau/
    Beste Grüße Betti

  6. anie's delight 1. Februar 2012 um 11:01 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe, hellblau ist wahrlich eine Herausforderung. Da bin ich sehr froh, dass Archivbeiträge erlaubt sind. Hier mein erster Beitrag zum Thema. Eigentlich ein Missgeschick, welches prima passt. Eingelegter Knoblauch in himmelblau.

    http://www.anies-delight.eu/2010/10/knoblauch-in-himmelblau-%E2%80%93-ein-hilferuf/

    Ein zweites neues Gericht muß ich mir noch einfallen lassen. 😀
    Liebe Grüße
    Steffi

  7. anie's delight 1. Februar 2012 um 11:11 Uhr - Antworten

    Ich bekomme den Banner auch nicht mit. Weder mit dem Link, noch mit Copy Paste auf das Bild.

  8. pimpimella 1. Februar 2012 um 11:40 Uhr - Antworten

    Ohne Speisefarbe? Pffffff.
    Sorry Uwe. Mit Speisefarbe und einem Grinsen im Gesicht:
    http://pimpimella.blogspot.com/2012/02/blau-ist-keine-farbe-sondern-ein.html

  9. Heike 1. Februar 2012 um 11:52 Uhr - Antworten

    Der Banner ist wirklich nicht einfach zu kopieren:
    geht mit der Maus rein und zieht mit gedrückter Taste im Text nach rechts.
    Aufpassen, dass ihr die restliche Seite nicht mitkopiert 🙂

    Uwe, mach das doch mal bedienfreundlicher 🙂

    • Uwe 1. Februar 2012 um 13:51 Uhr - Antworten

      Ich werde mich nach einem benutzerfreundlicheren Code-Plugin umsehen. Danke für die Hinweise!

  10. Sybille 1. Februar 2012 um 12:44 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,

    bei mir ist heute nicht nur die Nase “ Blau“

    http://tomatenbluete.wordpress.com/2012/02/01/blau-blau-hellblau/

    LG
    Sybille

  11. bushcook 1. Februar 2012 um 13:18 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,
    erst war es mir unklar und dann war plötzlich der Zufall da und alles war einfach 🙂

    Hier kommen meine Blauen Zipfel.

    http://bushcooks-kitchen.blogspot.com/2012/02/frankischer-klassiker-blaue-zipfel.html

    Und für das Banner mache ich immer einen Doppelklick mittenrein und dann funzt es schon. Aber es ist schon etwas pfriemelig.

  12. einfach ein schönes Leben 1. Februar 2012 um 20:47 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe,

    hier geht’s ja schon am ersten Tag rund. Hier mein Beitrag zum Blog-Event: Im Februar sind auch die Mädels blau:

    http://www.cafeschoenleben.de/schoenesleben/?p=1146

    Es grüßt im hellblauen Strampler

    Martin

  13. Kaoskoch 2. Februar 2012 um 07:51 Uhr - Antworten

    @ Heike, das klappt bei mir leider auch nicht, sonst hätte ich nicht gefragt ;o)

    @ Danke, Uwe.

  14. lamiacucina 3. Februar 2012 um 06:11 Uhr - Antworten

    mein Beitrag nach dem Prinzip: erst der Geschmack, dann die Farbe
    Lavendel-Malve-Honig Panna Cotta

  15. Gisa 4. Februar 2012 um 12:32 Uhr - Antworten

    So, mein hellblau für Dich!

    http://good-thyme.com/2012/02/04/saphirsalz-ei-mit-rosmarin-aroma/

    Liebe Grüße, Gisa

  16. pe. 4. Februar 2012 um 13:00 Uhr - Antworten

    Den weißen Januar habe ich verschlafen, aber ab jetzt stelle ich mich der Herausforderung. Ich kann auch einen schönen Versuch beisteuern. Ob er gelungen ist, na ja – schaut selbst:
    http://oberstrifftsahne.blogspot.com/2012/02/pe-lange-nicht-mehr-blau-gemacht.html

  17. Danii 4. Februar 2012 um 14:34 Uhr - Antworten

    Ich habe mich mal am Hellblau versucht. Hier mein Beitrag
    http://lecker-bentos-und-mehr.blogspot.com/2012/02/vanillenudeln-in-mohnsahne.html
    LG Danii

  18. Uwe 4. Februar 2012 um 15:11 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,

    es war zwar schwer sich etwas einfallen zu lassen, aber hier isses:

    http://kochpla.net/2012/02/panna-cotta-in-blau/

    Tschüss, Uwe.

  19. Frau Kampi 5. Februar 2012 um 16:06 Uhr - Antworten

    Ich weiß ja nicht, ob auch alte Posts hier gültig sind. Aber wenn, dann hätte ich da was schönes:
    http://kuechevonfraukampi.blogspot.com/2011/08/noch-eine-sorbet-idee.html

  20. mein-i-tüpfelchen 5. Februar 2012 um 19:55 Uhr - Antworten

    Hi Uwe,
    schwierig, schwierig, schwierig…aber nicht hoffnungslos 😉
    Jetzt weiß ich zumindest, welche Frage mich kommende Woche auf dem Weg zur Arbeit beschäftigen wird. Viele Grüße Alex

  21. So, ich habe einen Kokos-Käsekuchen gebacken, hellblau ummantelt – ganz ohne Lebensmittelsfarbe: http://www.fressenundgefressenwerden.de/?p=2844

  22. So, ich habe Kokos-Käsekuchen gebacken und blau verziert – ganz ohne künstlichen Farbstoff. http://www.fressenundgefressenwerden.de/?p=2844

  23. Julia 6. Februar 2012 um 13:20 Uhr - Antworten

    Mit einem Augenzwinkern: http://germanabendbrot.wordpress.com/2012/02/06/ganz-ohne-fine-hackfleischeintropf-mit-feta-a-la-heike/

    Bis Ende Februar habe ich hoffentlich noch den Geistesblitz und freue mich dann auf eine entspanntere Farbe im März 🙂

  24. Petra Hermann 6. Februar 2012 um 14:40 Uhr - Antworten

    …strenger frost derzeit! da kann es schon mal passieren, dass ganze kommentare wegfrieren 😉
    hier also nochmals mein link zum blauen versuch, der sehr lecker war, aber nur wenig blau:
    http://www.oberstrifftsahne.blogspot.com/2012/02/pe-lange-nicht-mehr-blau-gemacht.html

  25. Christian 6. Februar 2012 um 20:14 Uhr - Antworten

    Hi Uwe,

    hier ist mein hellblauer Beitrag für den Februar!

    http://gaumenfreuden.blogspot.com/2012/02/cooper.html

    Grüsse aus der Küche
    Christian

  26. Klärchen Kompott 7. Februar 2012 um 09:45 Uhr - Antworten

    Weiß war einfacher!
    Nicht Forelle blau, aber Forelle in Blau

    http://gourmet-buedchen.blogspot.com/2012/02/geniales-suppchen-fur-ein.html
    Schönen Gruß
    aussem Büdchen

  27. Cooketteria 7. Februar 2012 um 17:57 Uhr - Antworten

    Ich bin auch wieder dabei und diesen Monat mit einem gletscherblauen Gin-Jelly (natürlich gefärbt).

    http://cooketteria.blogspot.com/2012/02/gletscherblaues-jelly-mit-gin.html

    Liebe Grüsse

  28. Jens 8. Februar 2012 um 11:58 Uhr - Antworten

    Auch gekleckert.de ist mit einem flotten Snack bzw Dessert dabei.

    http://gekleckert.de/2012/02/quickie-suse-bruscetta/

    btw: sind ja schon einige blaue Knaller dabei. Wow! Geiler Event.

  29. zwergenprinzessin 9. Februar 2012 um 09:38 Uhr - Antworten

    huch, das ist wirklich nicht so einfach. da muss ich mir unterstützung von der kochleherin-mama holen! 😉
    aber: challenge accepted, uwe!

  30. Tanja 9. Februar 2012 um 18:53 Uhr - Antworten

    Von der Idee her blau und zumindest in hellblauen Schälchen serviert 🙂 http://kartoffelschnitzundspaetzle.blogspot.com/2012/02/blaubeer-musli.html

  31. Alice 10. Februar 2012 um 19:17 Uhr - Antworten

    Meine Experimente findest Du hier *grins* 🙂 – türkisblaugrüne Pasta… und ein gaaanz zarthellblaues leckeres Dessert 🙂

    http://kulinarischeswunderland.blogspot.com/2012/02/cookbook-of-colors-das-hellblaue-chaos.html

    Du machst mich fertig! 😀

    Lg Alice

  32. edekaner 11. Februar 2012 um 09:23 Uhr - Antworten

    Stilton-Birne Risotto
    Leider Misslungen und mit Photoshop wollte ich dann doch nicht nachhelfen, leider auch kein hellblaues Geschirrhttp://edekaner.blogspot.com/2012/02/rind-stilton-und-birne-oder-hellblaues.html

  33. Amika 12. Februar 2012 um 09:58 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,

    auch ich habe was Hellblaues gezaubert ;-). Einen hellblauen Marshmallowkuchen mit Blaubeeren:
    http://www.essenohnegrenzen.de/?p=2142

  34. Lissi 12. Februar 2012 um 14:36 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe!

    Hier mein Beitrag zu Deinem Event. Herzhafte Cupcake mit blasslila Frosting! http://kuechenexperimente.at/2012/02/herzhafte-cupcakes/
    Lieben Gruß
    Lissi

  35. Fräulein Schnürschuh 12. Februar 2012 um 17:21 Uhr - Antworten

    Blau – mit Blaubeeren – im Blaubeerstrudel:
    http://www.kochkrimis.square7.ch/wordpress/?p=1115

  36. Verboten gut ! 17. Februar 2012 um 10:56 Uhr - Antworten

    Heute mach Ich blau … hellblaue Muffins ,) http://verbotengut.blogspot.com/2012/02/light-blue-raffaello-muffin.html Lg Kerstin

  37. funnyhexe 18. Februar 2012 um 13:08 Uhr - Antworten

    Beim Stöbern bin ich auf das Blog-Event gestossen und seitdem beschäftigt es die ganze Familie – hellblau ist aber auch eine nicht ganz einfache Aufgabe…

    Unser Lösungsansatz findet sich hier: Vanille-Orangen-Cupcakes mit einem hellblauen Topping.

    LG
    Andrea

  38. Karin 18. Februar 2012 um 20:40 Uhr - Antworten

    manchmal zu einfach 🙂 ich hoffe das gilt 🙂

    http://suesse-hex.blogspot.com/2012/02/vanille-griebrei-mit-getrockneten.html

    liebe Grüße Karin

  39. Emma 19. Februar 2012 um 13:40 Uhr - Antworten

    Herausforderung angenommen und es ist/war verdammt schwer, so schlimm, dass ich zur Flasche greifen musste. Zur Lebensmittelflasche natürlich. Hier mein Bavaria Battenberg Cake und reihe mich mal in der Süßspeisen-Liste ein.
    VG Emma

  40. Emma 19. Februar 2012 um 13:41 Uhr - Antworten

    Links sind wie Anhänge, die werden gerne mal vergessen 😉
    http://nachkochen.wordpress.com/2012/02/19/battenberg-goes-bavaria/

  41. Krisz 21. Februar 2012 um 16:15 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe!

    Es war wirklich nicht einfach und hat ein wenig gedauert, aber hier ist mein Beitrag!

    http://culinariaungaria.blogspot.com/2012/02/selbstgemachte-blaue-nudeln-mit.html

    Das Ergebnis ist richtig schön hellblau geworden, wie Du es Dir gewünscht hast! 🙂

    Liebe Grüße: Krisz!

  42. LiLaLaunebär 21. Februar 2012 um 20:15 Uhr - Antworten

    Sodele,
    dann wirft das kleine Kochstudio sein „Experiment in hellblau“ (http://daskleinekochstudio.blogspot.com/2012/02/experiment-in-hellblau.html) in den hellblauen Februar.
    Viele Grüße

  43. Maik 22. Februar 2012 um 13:27 Uhr - Antworten

    Hellblau?! Du bist echt gut. O.K. ich versuchs mal mit Blue Curaçao Pralinen: http://www.darktiger.org/home/content/blue-curacao-pralinen

    Durch die weiße Schokolade (nicht durch die Limettenzesten) kriegen die nur einen leichten grünstich mit bei. Wenn das nicht mehr hellblau genug ist, dann reich ich die aber im Mai bei Hellgrün wieder ein! Isch schwör, Alder! 🙂

    lg Maik

  44. Lilly 25. Februar 2012 um 21:29 Uhr - Antworten

    Na da sind ja schon wieder unglaublich viele, interessante Sachen dabei. Ich reih mich mal mit was Flüssigem ein:

    http://lillyskueche.blogspot.com/2012/02/eisbonbon-schnaps.html

    Liebe Grüße,

    ~ Lilly

  45. Emma 25. Februar 2012 um 23:50 Uhr - Antworten

    Ich habe mich heute eine andere Herausforderung gestellt und zur Feier des Monats ist es auch wieder Hellblau.:D
    http://nachkochen.wordpress.com/2012/02/25/sus-lecker-sus/
    VG
    Emma

  46. Jen 26. Februar 2012 um 01:34 Uhr - Antworten

    Hellblau war superschwer und ich muss gestehen, dass ich mit meiner Blaubeersuppe wohl die Farbe nicht getroffen habe 🙁 Ich werde auf jeden Fall schauen, was der Maerz bringt.

    Blaubeersuppe mit Joghurt:

    http://prairiesummers.wordpress.com/2012/02/25/blueberry-soup-with-yoghurtblaubeersuppe-mit-joghurt/

  47. Cheftatze 26. Februar 2012 um 16:49 Uhr - Antworten

    Diesen Monat war es wirklich knifflig, und ich habe wirklich lange überlegt & getüftelt.

    Letztendlich wurden es Hellblaue Macarons!

    http://cheftatze.wordpress.com/2012/02/26/hellblaue-macarons/

    Viele Grüße, cheftatze

  48. mein-i-tüpfelchen 26. Februar 2012 um 16:55 Uhr - Antworten

    Hey Uwe, ich bin völlig fertig, aber glücklich! Kurz vor Schluss habe ich sie hingebacken. Meine hellblauen Vanilla-Cupcakes. Spaß hat es gemacht! Gratulation zur Idee! Und hier ist der link:
    http://meinituepfelchen.blogspot.com/2012/02/hellblaue-vanilla-cupcakes-fur-uwe.html

    Viele Grüße
    Alex

  49. kuechenzettelblock 26. Februar 2012 um 19:46 Uhr - Antworten

    Ganz ohne Lebensmittelfarbe und schön ecklig hellblau:
    http://kuechenzettelblock.wordpress.com/2012/02/26/highfoodality-cookbook-of-colors-februar-2012-hellblau/
    Kartoffelbrei mit Rotkohl gefärbt.

  50. Philippe 26. Februar 2012 um 22:26 Uhr - Antworten

    Da ist das Ding:
    http://www.el-gusto.net/?p=996

    Künstlich, süß, ungesund und herrlich hellblau.

  51. Steffen 27. Februar 2012 um 10:07 Uhr - Antworten

    Hallo,

    die erste Runde habe ich ja leider verpaßt, deswegen hier noch mal auf den letzten Drücker, mein Vorschlag…

    http://wp.me/p18B88-17f

  52. Sus 27. Februar 2012 um 22:50 Uhr - Antworten

    Zufälligerweise liefen mir letzte Woche ein paar Heringe über den Weg, die so hübsch hellblau schimmerten:

    Heringe in Aspik

    Liebe Grüße, Sus

  53. Sus 28. Februar 2012 um 07:54 Uhr - Antworten

    Ja, wo ist denn mein Kommentar geblieben?

    Ich hätte da nämlich noch ein paar leicht hellblaue Heringe in Aspik beizusteuern.

    Liebe Grüße, Sus

  54. -Isabel- 28. Februar 2012 um 19:52 Uhr - Antworten
  55. Kathrin 28. Februar 2012 um 22:37 Uhr - Antworten

    Hier kommt mein hellblaues Gericht;

    http://backtrinchen.blogspot.com/2012/02/schwarze-johannisbeeren-creme-mit.html

    liebe Grüße
    Backtrinchen

  56. Jim 29. Februar 2012 um 09:00 Uhr - Antworten

    Moin Uwe,

    Lust auf Schlumpfeis aus der No kitchen For Old Men? Bittesehr: 🙂

    http://nokitchenforoldmen.blogspot.com/2012/02/schlumpfeis.html

    Viele Grüße,
    Jim

  57. Klärchen Kompott 29. Februar 2012 um 19:00 Uhr - Antworten

    bei dem Nebel würde ich mich gerne in die Karibik träumen…
    ich fange erst einmal mit diesem Dessert an:
    http://gourmet-buedchen.blogspot.com/2012/02/karibisches-espuma.html
    viele Grüße
    Klärchen

  58. Cami Wittmacher 29. Februar 2012 um 23:21 Uhr - Antworten

    Moin Uwe,
    Es ist noch nicht März oder? 🙂
    http://wittcami.de/2012/02/29/blue-konfusion-torte/
    Liebe Grüße aus Hamburg, Cami
    PS: Morgen werde ich noch mehr Bilder posten.

  59. safe.mn 22. März 2014 um 22:25 Uhr - Antworten

    In order to stand ahead in competition, one has to handle tasks following some other tasks avaya phone system 5410 at the same time.
    An IP-based phone system lets you communicate with customers, most of them provide trade-in opportunities.

Hinterlassen Sie einen Kommentar