Laden...
Über Uwe2018-09-27T05:53:46+00:00

EINE KURZVORSTELLUNG.

Dass ich immer Hunger habe, ist kein Geheimnis mehr. Und wenn ich nicht gerade esse, dann denke ich meist über Essen nach. Kochen ist meine Leidenschaft und in den letzten Jahren zu mehr als einem Hobby geworden.

Ich lebe mit meiner Familie in Nürnberg und bin 2017 zum neunten Mal 29 geworden. Eigentlich, ja eigentlich bin ich Informatiker, habe aber schon von Kindesbeinen an gerne gekocht und noch viel lieber gegessen (wie ich meine Leidenschaft zum Kochen fand lässt sich hier nachlesen). Aus Interesse wurde ein Hobby, aus einem Hobby Leidenschaft, und aus Leidenschaft ein wesentlicher Teil meines Lebens.

Neben HighFoodality arbeite ich seit 2007 bei der Erlanger Kommunikationsagentur Spirit Link, leite dort als Partner ein Team und konzentriere mich auf die Entwicklung digitaler Marketingstrategien. Auf den ersten Blick hat das natürlich nichts mit Kochen zu tun, auf den zweiten Blick vereint der Blog meine Leidenschaften perfekt: das Kochen, „was mit Medien“ und die Fotografie.

2x 10 DINGE ÜBER MICH

Ein paar handverlesene Eigenschaften und Eigenheiten.

  1. In meiner Freizeit spiele ich Gitarre.
  2. Ich backe so gut wie nicht. Hier gibt es keine Cupcakes, sorry.
  3. Club-Fan.
  4. Semmelknödel mißlangen jahrelang.
  5. Gutes Bier mag ich lieber als guten Wein.
  6. Ich bin bekannt für meine ausgefallene Frisur 😉
  7. Meine Freunde sagen, ich sei „manisch perkussiv“.
  8. Eine Vorspeise bestelle ich mir lieber als ein Dessert.
  9. Mein Kochbuchregal umfasst etwa 200 Bücher.
  10. Ich liebe Musik, am liebsten schwere Gitarre.
  1. Koriander-süchtig.
  2. Es gibt bislang nichts, was ich nicht esse.
  3. Rosenkohl füllen muss ich nicht noch einmal.
  4. Mein Glas ist grundsätzlich halb voll.
  5. Ich lerne für mein Leben gern.
  6. Ich kann mir nicht vorstellen, ein Restaurant zu eröffnen.
  7. Für einen gepflegten Kalauer ist es nie zu spät.
  8. Auf Honig und gute Butter könnte ich nie verzichten.
  9. Tee UND Kaffee.
  10. Morgenmuffel.

OFT GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Einige Fragen zu meiner Person werden mir immer wieder gestellt. Die wichtigsten habe ich in diesen FAQs zusammengefasst.

Wo holst Du Dir Inspiration?2018-07-13T14:00:49+00:00

Ein großer Teil des Bloggens ist der Konsum von Inhalten aus anderen Quellen: ich hole mir über Bücher, andere Blogs, Zeitschriften und TV-Formate Inspiration. Dinge, die mich besonders ansprechen, lege ich in einem Notizsammelbuch ab, um sie im Falle des Falles parat zu haben. Meine Inspirationsquellen habe ich hier aufgeschrieben.

Willst Du einmal ein Restaurant eröffnen?2018-07-13T13:55:54+00:00

Nein! Man soll zwar niemals nie sagen, aber ein Restaurant kommt für mich bisher nicht in Frage. Ich habe großen Respekt vor der Leistung von Profi-Köchen, vor den Arbeitszeiten, aber ist es kein Modell, das meiner Philosophie von „Work-Life-Balance“ entspricht. Zudem fehlt mir schlicht das nötige Wissen, um in der Gastrobranche aktiv werden zu können.

Wie viel Zeit investierst Du pro Woche in HighFoodality?2018-07-13T13:51:29+00:00

Das variiert je nach anfallenden Aufgaben, im Schnitt verbringe ich aber pro Woche zwischen 15 und 20 Stunden mit Tätigkeiten rund um den Blog. Das umfasst das Kochen, das Schreiben der Artikel, das Fotografieren, das Abarbeiten von Aufträgen sowie technische Wartungstätigkeiten.

Sind alle Deine Rezepte Eigenentwicklungen?2018-07-13T16:31:29+00:00

Nein. Ich denke, dass etwa 50% der Rezepte Eigenkreationen sind. In den ersten Blogger-Jahren kochte ich überwiegend nach, veränderte hin und wieder einzelne Komponenten leicht. In den letzten Jahren ist die überwiegende Mehrheit der Rezepte eigenkreiert.

Bist Du gelernter Koch?2018-07-13T11:54:22+00:00

Nein. Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und beschäftige mich seit 20 Jahren mit Digitalmarketing. Das Kochen war schon immer ein Hobby, wurde zu einer Leidenschaft und nun zu einem wesentlichen Inhalt meines Lebens. Ich bin also Autodidakt und versuche gezielt, meine Fähigkeiten zu professionalisieren, z. B. durch ein Praktikum in einer Sterneküche.