Das Cookbook of Colors ist da! Jetzt downloaden!

2018-06-29T07:35:58+00:007. Februar 2013|27 Kommentare


Nach einem Jahr und einem Monat ist es endlich soweit – das Cookbook of Colors ist fertig und steht zum Download bereit! 12 Monate, 12 Farben und 36 Rezepte haben sich für Dich auf 117 Seiten hübsch gemacht!

Als Erstes möchte ich mich aber bei 263 Bloggerinnen und Bloggern bedanken, die über das Jahr 894 Rezepte eingereicht haben! Ohne Euch wäre das Cookbook of Colors nie zu dem geworden, was es heute ist: Eine Werk, das durch die Food-Blogger-Community entstanden ist. Von Bloggern für Blogger. Ich freue mich, dass Euch der Event Spaß und Freude bereitet hat! Danke!

Zum Zweiten möchte ich mich noch bei allen meinen Helfern bedanken: Allen voran bei meiner Frau Sonja ♥, dann bei Michaela für das Lektorat, bei Ingo für viele Brainstorming-Sessions, bei Heike für die Zusammenfassung eines Monats und bei Mirjam, die mich in Sachen Design beraten hat.

Lade Dir jetzt das Cookbook of Colors herunter:

Und nun möchte ich Dich nicht länger auf die Folter spannen: Du kannst Dir jetzt Dein persönliches Exemplar herunterladen. Das Einzige, was du dafür tun musst, ist Deine E-Mail-Adresse in unten stehendes Formular einzugeben. Danach bekommst Du den Downloadlink bequem serviert. Heute wird nämlich nicht nur das Cookbook of Colors veröffentlicht, ich freue mich, Dir auch meinen neuen HighFoodality Newsletter vorstellen zu dürfen: Ein- bis zweimal im Monat schicke ich Dir ab März unter anderem saisonale Rezeptideen. Natürlich kannst Du Dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

Wenn Dir das Cookbook of Colors gefällt, so freue ich mich natürlich, wenn Du den Link zu diesem Artikel auf Deinem Blog, auf Facebook oder auf Twitter teilst. Danke!

Ich war in den vergangenen Wochen auf der Suche nach einem Sponsor, der den Druck des Buches finanziert. Die Suche war leider bislang erfolglos, sodass ich Dir heute nicht die erfreuliche Mitteilung machen kann, dass es das Buch auch gedruckt geben wird. Ich bin noch auf der Suche und möchte noch den einen oder anderen Kontakt abklopfen. Wenn Du aber jemand kennst, der an einem entsprechenden Sponsoring interessiert ist, freue ich mich natürlich über Tipps!

Das Cookbook of Colors ist da!

Das Cookbook of Colors ist da!

Sollten alle Bemühungen fehlschlagen, werde ich wohl über eine Finanzierung über Crowdfunding nachdenken – dazu interessiert mich Deine Meinung natürlich brennend in den Kommentaren.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß mit dem Cookbook of Colors! Gefällt es Dir?

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

27 Kommentare

  1. Christoph 7. Februar 2013 um 11:19 Uhr - Antworten

    Die Crowdfunding Idee ist gut. Die Monatsgewinner hätten ihre Rezepte sicherlich gerne in gedruckter Form, die restliche Food-Bloggosphäre ein Werk, was sie zwischen Schlaraffenland und Arthurs Tochters B!Log-Buch stellen kann und Kochbuchsammler ein weiteres Buch, was etwas aus dem Rahmen fällt. Ich würde bei den Crowdfunding Plattformen nur vergleichen, was die sich von den gestifteten Beträgen abzwacken und welche sich für deutschsprachige Buchprojekte eignen.

  2. Uwe 7. Februar 2013 um 11:47 Uhr - Antworten

    @Christoph: Schön geschrieben, das ist natürlich eine schöne Vorstellung! Mal sehen, was sich noch ergibt – und dann werde ich um einen Vergleich der Portale nicht herumkommen.

  3. Michaela Majce 7. Februar 2013 um 13:16 Uhr - Antworten

    Super Kochbuch, dankeschön! Hast du bezüglich der Veröffentlichung in Print auch an Print-on-demand gedacht? Ich weiß von zwei solchen Möglichkeiten, einerseits createspace, das zu amazon gehört, (https://www.createspace.com/) und Lulu.com (http://www.lulu.com/services/distribution/?cid=us_pubpage_distro). Ich denke, das ist die beste Art, sein Buch rauszubringen, wenn das Budget klein oder nicht vorhanden ist. 😉

    • Uwe 7. Februar 2013 um 13:27 Uhr - Antworten

      Liebe Michaela, danke für Deine Tipps! Beide kannte ich noch nicht! Ich sehe mir deren Angebote gerne einmal an…

  4. Muffin 7. Februar 2013 um 13:58 Uhr - Antworten

    Wow! Hut ab vor dieser Wahnsinnsleistung! Das Buch ist einfach wunderschön gemacht, die Bilder von allen Teilnehmern sind der Wahnsinn und das Gesamtwerk … einfach großartig! Ich finde, man sieht jeder Seite an, wie viel Arbeit in ihr steckt.

  5. Zoltan 7. Februar 2013 um 14:37 Uhr - Antworten

    Gern würde ich diesen Buch lesen. mfg.

  6. nicekitty 7. Februar 2013 um 15:05 Uhr - Antworten

    Michse „like“ seeeeehr! Das Buch ist einfach genial geworden…ich würde sogar für die gedruckte Version Geld ausgeben.
    Am besten gefallen mir die Lila Rezepte! Die sehen einfach gigantsich aus…die Farbe!
    Finde ich die Cocktails alle bei dir auf dem Blog? besonders der (ha wer hätts gedacht) lila Cocktail ist Hammer!
    Ich hatte erst gedacht die Cocktails landen auch mit in dem Buch ;).
    Grüße von einer, die nie mitgekocht aber mitgehibbelt hat^^ Konnte das Ende gar nciht erwarten…

    • Uwe 7. Februar 2013 um 16:09 Uhr - Antworten

      @Muffin: Ich bin sehr froh und stolz, dass das Projekt erfolgreich zuende gebracht ist – und dass es Euch so gut gefällt!

      @Zoltan: Momentan gibt’s das nur als PDF….

      @nicekitty: Das freut michse sehr! 🙂 Du findest die Cocktails alle auf dem Blog, genau. Ich habe in der Navigationsleiste einen Punkt „Cocktails“, dort bekommst Du eine Übersicht…

  7. Sven 7. Februar 2013 um 16:55 Uhr - Antworten

    „Krautfaunden“. Sofort. Ich kaufs!

  8. BORA COOKING 7. Februar 2013 um 17:10 Uhr - Antworten

    Tolles Projekt! Schade nur, dass wir erst jetzt davon erfahren haben… Wir hätten gerne 1-2 Rezepte beigesteuert 😉 Vielleicht beim nächsten mal!? Wir hoffen, du gibst bescheid! Bis dahin, viel Erfolg!

  9. Em 7. Februar 2013 um 19:41 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch lieber Uwe! Das Durchhalten hat sich für alle gelohnt!! 🙂
    Viel Glück bei der Sponsorensuche!
    LG,
    Em

  10. Juliane 8. Februar 2013 um 19:16 Uhr - Antworten

    Toll, toll, toll! Lieber Uwe, das Cookbook of Colors ist einfach spitze geworden. Ich bin ehrlich tief beeindruckt, dass Du dieses ambitionierte Ganzjahresprojekt durchgezogen und jetzt zu so einem krönendem Abschluss gebracht hast. Chapeau!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  11. Jutta 8. Februar 2013 um 20:06 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch, lieber Uwe, Respekt!

    Crowdfunding find‘ ich gut – Norbert und ich haben auch schon ein Projekt unterstützt, das war spannend und befriedigend:

    http://www.startnext.de/meta-morphose

    Versuchen würde ich es an deiner Stelle auf jeden Fall. Viel Erfolg für dein Projekt – ich halte die Daumen gedrückt.

  12. Sandy 11. Februar 2013 um 11:22 Uhr - Antworten

    Unglaublich toll, Uwe! Wir alle, die Rezepte „geliefert haben“ und alle, die unermüdlich jeden Monat abgestimmt haben, sind dir zu Dank verpflichtet! Superb Uwe! Nun solltest du dich etwas erholen, um wieder neue kreative Gedanken und Einfälle haben zu können 🙂
    Liebe Grüße,
    Sandy

  13. Emma 11. Februar 2013 um 16:21 Uhr - Antworten

    Wow! Endlich halte ich das Werk wenn auch nur digital in den Händen. Die ganze Arbeit hat sich wirklich gelohnt!!! Ich habe es zwar nicht ins Buch geschafft und auch nicht ganz jeden Monat was eingereicht, aber es hat saumäßig (denn manchmal sah die Küche wirklich auch so aus 😀 ) Spaß gemacht und ich habe eine Menge neue Blogs und tolle Gerichte kennengelernt. Nochmal ein ganz dickes Lob an Dich und deine Helfer. Schön war die farbenfrohe Reise, vielen Dank.

  14. Katha 12. Februar 2013 um 18:58 Uhr - Antworten

    Und auch an dieser Stelle nochmal – es ist soooo schön geworden! Danke auch an alle die dir so lieb beim Aufarbeiten geholfen haben. Ich würde mich der „print on demand“ Idee anschließen, das ist eigentlich immer ein ganz gutes System. Ein „richtiges“ Cookbook in den Händen halten zu können wäre mir persönlich auf jeden Fall auch etwas Wert 🙂

    Liebe Grüße,
    Katha

  15. Mediterran Kochen 14. Februar 2013 um 17:11 Uhr - Antworten

    Ich habe mir das Kochbuch natürlich auch gleich heruntergeladen und finde es sehr gelungen. Mir gefallen die interessanten Rezepte und die schönen Fotos. Eine Frage zur Gestaltung: Welche Schrift/en hast Du verwendet? Beste Grüße Thoralf

  16. Uwe 19. Februar 2013 um 09:36 Uhr - Antworten

    @Sven: Danke für’s Feedback!

    @Bora Cooking: Mal sehen, was das Jahr noch bringen wird….vielleicht gibt’s bald ja wieder einen entsprechenden Event…

    @Em: Sehe ich auch so 🙂

    @Cousinchen: Danke! Ich bin auch sehr froh, kannste mir glauben!

    @Jutta: Ich werde mich mit dem Thema nun eingehender beschäftigen…

    @Sandy: Danke! Ich glaube nicht, dass es mir an Ideen mangeln wird, aber eines nach dem anderen…

    @Emma: Das freut mich sehr! So soll’s sein 🙂

    @Katha: Danke für Dein Feedback – ich halte Euch auf dem Laufenden, was passiert.

  17. Vogel_Frei 6. März 2013 um 20:11 Uhr - Antworten

    Das ist eine wirklich großartige Leistung von euch allen. Selten ein so schönes Buch gesehen.
    Wäre ich nicht arme Studentin würde ich mich sofort am Crowdfounding beteiligen

    • Uwe 7. März 2013 um 09:57 Uhr - Antworten

      Danke, das freut mich sehr! Ich bin gerade dabei, die Rahmenbedingungen abzustecken und kann hoffentlich bald mit mehr Informationen zum Crowdfunding aufwarten. Wenn das Projekt dann Fahrt aufnimmt, kannst Du auch ohne Geld unterstützen, indem Du das Projekt weiter verbreitest und in Deinem Freundeskreis interessierten Personen empfiehlst 🙂 Es gibt viele Möglichkeiten, zu helfen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar