„Blogger für Dogger“: Eure Rezepte für das WWF Meeresschutz-Projekt „Doggerbank“ [Blog-Event]

2018-09-30T11:23:39+00:003. Dezember 2014|18 Kommentare

Anzeige. Dieser Artikel beinhaltet Werbung (Was bedeutet das?).

Die Wochen vor Weihnachten sind ja bekannt für ihre Spenden-Marathone und karitativen Aktionen. Auch ich brauche im Rahmen eines Blog-Events Eure Hilfe und Eure Rezepte. Denn mit jedem Rezept unterstützt Ihr das Meeresschutzprojekt „Doggerbank“ mit 10€. Neugierig?

Die Doggerbank ist die größte Sandbank in der Nordsee und bietet vielen Tieren Heimat, Nahrung und Schutz für die Aufzucht von Jungtieren. Dank vieler Initiativen und einem WWF-Projekt zum Schutz des Gebietes konnte die Doggerbank zuletzt vor Überfischung oder der Suche nach Öl- und Gasvorkommen nachhaltig geschützt werden. Das Ergebnis: Es wurde beobachtet, dass sich zuletzt wieder vermehrt Tiere wie Delfine, Seehunde oder verschiedene Wale ansiedelten. Um dieses Projekt weiter voranzutreiben und die Schutzzonen weiter auszubauen, ist der WWF auf Spenden und Partner wie COSTA angewiesen, die die Ziele des Projektes unterstützen. Wir Blogger können nun ein wenig dazu beitragen, dass die Doggerbank auch in Zukunft geschützt bleibt und weiter als Rückzugsgebiet für viele Tierarten fungieren kann. Wie das geht? Das erkläre ich Euch nun.

Zusammen mit lecker.de Gutes tun

Gemeinsam mit lecker.de möchte ich Euch aufrufen, im Rahmen eines Blog-Events Garnelen-Rezepte einzureichen. Pro Blog sind drei Rezepte erlaubt, die gerne auch aus dem Archiv stammen dürfen. Für jedes eingereichte Rezept spendet COSTA 10€ an den WWF, um das Doggerbank-Projekt zu unterstützen. Wenn ein Teilnehmer also 3 Rezepte einreicht, werden damit 30€ für das Projekt gesammelt. Das klingt doch ziemlich einfach, oder? Es wird aber noch besser. Jedes eingereichte Rezept wird ab dem 19.01, in einer Zusammenfassung auf lecker.de präsentiert. Aber halt, ich lege noch eine Schippe drauf: Ihr könnt auch noch etwas gewinnen.

Gewinnt ein professionelles Shooting mit lecker.de und eine Veröffentlichung in der LECKER

Hinweis: der Blogger-Event ist beendet.

Jeder Teilnehmer hat mit jedem Rezept die Chance auf einen satten Gewinn. Eine unabhängige Jury (der ich die Ehre habe, angehören zu dürfen) wählt aus allen eingereichten Garnelen-Rezepten zwei Siegerrezepte aus. Die Gewinne:

  • Die Autoren der beiden Gewinner-Rezepte werden zu einem professionellen Shooting in die LECKER-Redaktion nach Hamburg eingeladen und können dem Food-Fotografen und Food-Stylisten bei der Arbeit über die Schulter schauen.
  • Die zwei Gewinner-Rezepte werden exklusiv – soweit die Gewinner einverstanden sind – in den LECKER-Ausgaben 4/2015 bzw. 5/2015 sowie auch auf lecker.de präsentiert.

Das hört sich gut an, oder? Ich zähle auf Euch! Hier kommen die Teilnahmebedingungen nochmal zusammengefasst:

Das sind die Teilnahmebedingungen

  • Es gibt keine Einschränkung. Egal ob Vorspeise, Hauptgang oder Dessert: Jedes Rezept ist erlaubt – Du solltest nur darauf achten, dass es sich um ein Rezept mit Garnele handelt.
  • Pro Person und Blog sind drei Einreichungen erlaubt.
  • Reicht Eure Rezepte bis spätestens 04.01.2015 ein, indem Ihr eine E-Mail mit dem Link zu Eurem Beitrag/zu Euren Beiträgen mit dem Betreff „Costa-Rezeptwettbewerb“ an online@lecker.de schickt.
  • Für die Teilnahme sind neben neuen Rezepten auch Archivbeiträge zugelassen.
  • Banner und Badges für das Blog-Event gibt’s auf lecker.de – es wäre schön, wenn Ihr die Beiträge entsprechend kennzeichnen könntet – wie immer eben 🙂

Wenn Ihr Eure Beiträge in den sozialen Netzwerken teilt, so wäre es toll, wenn Ihr den Hashtag #bloggerfuerdogger verwendet. DANKE!

Was passiert nochmal mit den Rezepten?

  • Nach Ablauf der Frist am 04.01.2015 werden alle Einreichungen und die Blogs dahinter auf lecker.de vorgestellt (Wenn Ihr damit einverstanden seid).
  • Pro Einreichung spendet COSTA 10€ an den WWF für das Doggerbank-Projekt.
  • Eine Jury wählt 2 Sieger aus, die dann ein Shooting und eine dicke Veröffentlichung auf lecker.de und in der LECKER gewinnen.

Eigentlich ist das ganz einfach – ich freue mich also, wenn Ihr diesen Artikel teilt, befreundeten Bloggern Bescheid gebt und vor allem: Wenn Ihr mit je 3 Garnelen-Rezepten teilnehmt! Ich zähle auf Euch – die Doggerbank wird es Euch danken!

Alle Links zum Thema

Werbe-Hinweis: Das Blog-Event „Blogger für Dogger“ ist eine Kooperation mit lecker.de und wurde von COSTA in Auftrag gegeben. Im Artikel wird die Aktionsseite auf lecker.de erwähnt und COSTA als Sponsor namentlich genannt. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

18 Kommentare

  1. lieberlecker 3. Dezember 2014 um 10:19 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,
    das ist eine grossartige Idee und dafür kriegst Du gleich mal einen klassischen Shrimp Cocktail (http://lieberlecker.wordpress.com/2014/06/03/shrimp-cocktail/) von mir.
    Der Rest folgt 🙂
    Ich hoffe auf grossen Erfolg Deiner Aktion und wünsche allen eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    • Uwe 4. Dezember 2014 um 05:28 Uhr - Antworten

      Hallo Andy, ach, wie schön! Das freut mich sehr! Denkst Du daran, den Beitrag auch per Mail an die Lecker-Redaktion zu senden? Danke!

  2. Annett 3. Dezember 2014 um 17:52 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe,

    so einfach kann helfen also sein. Vielen Dank für dein Engagement in dieser Sache und den Aufwand den du betreibst!

    Ich habe in meinem Archiv drei eigene Garnelenrezepte gefunden, die 30 € gen Norden abschicken sollen:

    http://annetts-kulinarisches-tagebuch.blogspot.de/2012/12/zitronen-pfeffer-linguine-mit-minz.html

    http://annetts-kulinarisches-tagebuch.blogspot.de/2012/02/zitronengarnelen-auf-rote-bete-orangen.html

    http://annetts-kulinarisches-tagebuch.blogspot.de/2013/03/garnelenravioli-mit-mango-fenchel.html

    Liebe Grüße und hab viel Erfolg bei diesem schönen Projekt!
    Annett

    • Uwe 4. Dezember 2014 um 05:29 Uhr - Antworten

      Liebe Annett, danke für Dein Engagement! Das freut mich sehr! Hast Du die Rezepte auch an lecker.de gemailt? Das ist wichtig, weil lecker.de die Sammlung betreibt! Grüße!

  3. Ela 4. Dezember 2014 um 14:47 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe, ich finde es grundsätzlich sehr löblich, dass du dieses Projekt hier ausrufst. Ich arbeite selbst in einer Wal- und Delfinschutzorganisation und finde die Projekte des WWF sehr gut.

    Allerdings stößt mir wirklich sauer auf, dass man hier Garnelenrezepte einreichen soll. Erstens ist gerade die Zielgruppe des WWFs ja wohl im Tierschutzbereich angesiedelt und beinhaltet deshalb durchaus auch einige Vegetarier und Veganer, die keine Garnelen zubereiten möchten. Zweitens wird auch vom Kauf von Garnelen abgeraten, vor allem die billigen Marken..

    „Ökologische und soziale Standards werden weltweit bislang nur von wenigen Shrimps-Farmen eingehalten. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind verheerend.“
    http://www.utopia.de/magazin/shrimps-grundsaetzlich-nicht-vertretbar-aquakulturen-zertifizierung-prawns-krabben-msc

    Oder in dieser Greenpeace-Recherche:
    https://www.greenpeace.de/themen/meere/fischerei/schmutzige-shrimps-auf-den-spuren-der-garnelen-industrie-thailand

    Sowie hier bei Slowfood:
    http://www.slowfood.com/slowfish/pagine/deu/pagina.lasso?-id_pg=87
    Dort werden auch die Probleme, die es bei Wildgarnelen und Zuchtgarnelen gibt, aufgezählt und beschrieben.

    Liebe Grüße,
    Ela

    • Uwe 4. Dezember 2014 um 18:16 Uhr - Antworten

      Hallo Ela, danke für Deinen Kommentar und die vielen Hinweise! Ich möchte einmal versuchen, zu Deinen Punkten Stellung zu nehmen. Zuallererst finde ich es wichtig und richtig, dass die Wichtigkeit, über welche Bezugsquelle Fisch und Meeresfrüchte bezogen werden, thematisiert wird. Wenn im Rahmen dieses Blog-Events dazu – zum Beispiel durch Deine Anmerkung und die Diskussion – Öffentlichkeit geschaffen wird, dann ist das gut. Ich kann auch allen Punkten folgen und diese unterstützen – ich denke, dass Dich das nicht überrascht. Und letzten Endes liegt es ja in der Verantwortung jedes einzelnen Bloggers, auf entsprechende Bezugsquellen zu achten und entsprechend einzukaufen.

      Grundsätzlich kann ich Deine Anmerkung verstehen, dass sich Vegetarier und Veganer schwer tun, ein Garnelen-Rezept einzureichen. Man wird es thematisch wohl mit keinem Blog-Event schaffen, alle Vorlieben und Wünsche zu erfüllen. Das ist auch ok. Und wenn der Blog-Event es ein wenig schafft, dass die Konsumenten – also eben nicht die Vegetarier und Veganer – hier ihre Haltung überdenken und über solche Diskussionen dazulernen, dann ist das wertvoll.

      Danke für Deinen Kommentar!

  4. lieberlecker 12. Dezember 2014 um 09:29 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,
    da fehlt noch ein bisschen Zug in dieser tollen Aktion, oder sehe ich das falsch? Ich habe in meinem Archiv noch ein weiteres feines Garnelenrezet gefunden (läuft bei uns in der Schweiz halt unter Crevetten):
    http://lieberlecker.wordpress.com/2013/10/30/mezzelune-mit-crevetten/
    Mein Drittes wird noch ausgeheckt, aber es kommt – versprochen!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy
    PS. Ja natürlich sende ich auch eine Mail an Lecker.de 😉

    • Uwe 12. Dezember 2014 um 13:09 Uhr - Antworten

      Hallo Andy,

      die Aktion kann schon noch Rezepte gebrauchen 🙂
      Da aber die meisten die Einreichungen an lecker.de mailen, sieht man hier nicht, was schon aufgelaufen ist. Ist eben ein wenig anders als bei den letzten Events 🙂

      DANKE für Deine Teilnahme!

      Grüße!

  5. lieberlecker 28. Dezember 2014 um 18:21 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,
    hier noch das angekündigte dritte Rezept von mir.
    https://lieberlecker.wordpress.com/2014/12/27/mandarin-crevetten-im-glas-und-erst-noch-30e-gespendet/
    Liebe Grüsse und alles Gute zum Jahreswechsel,
    Andy

  6. Doc.Eva 1. Januar 2015 um 13:43 Uhr - Antworten

    Prosit Neujahr!
    mein 3. Beitrag kommt aus dem Archiv, verstaubt ist er aber dennoch nicht: Fregola sarda mit Garnelen, Fregola sarda con gamberi
    http://dental-food.blogspot.de/2013/12/eine-insel-mit-zwei-bergen.html

    • Uwe 1. Januar 2015 um 14:36 Uhr - Antworten

      Danke, Eva, toll! Das freut mich sehr!

  7. Kai 2. Januar 2015 um 21:22 Uhr - Antworten

    Was, heute ist schon der 2. Januar. Mist! Hatte auf meiner Agenda stehen, noch ein neues „Blogger für Dogger“-Garnelenrezept zu entwerfen, aber nun kam er Einsendeschluss dann doch zu plötzlich. 😉 Deshalb hier kurz vor Schluss ein Archivrezept, eine Steckrübensuppe mit Garnelen: modernetopfologie.blogspot.de/2014/04/Steckruebensuppe-mit-Garnelen.html
    Viele Grüße!
    Kai

    • Uwe 3. Januar 2015 um 10:12 Uhr - Antworten

      Hallo Kai, vielen Dank für die Einreichung! Hast Du das Rezept auch an LECKER.de gemailt? Grüße!

  8. Amelie 4. Januar 2015 um 13:14 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe,
    besser spät als nie, vorhin ging ein brandneues Rezept für das tolle #bloggerfuerdogger Projekt online. Zwei weitere gibt’s aus dem Archiv! Super Initiative von Dir!
    https://kunterbuntweissblau.wordpress.com/2015/01/04/garnelen-auf-karottenpuree-mit-petersilienvinaigrette-und-limettenschaum/
    Viele Grüße, Amelie

    • Uwe 5. Januar 2015 um 07:37 Uhr - Antworten

      Liebe Amelie, danke, das freut mich sehr! DANKE!

Hinterlassen Sie einen Kommentar