CookBook of Colors: Im März machen wir blau!

2018-06-29T07:37:23+00:001. März 2012|59 Kommentare

CookBook of Colors: Im März machen wir blau!Der Januar war mit 92 Einreichungen ja schon der helle Wahnsinn. Und auch im Februar fehlen mir die Worte, wie viele Einreichungen zur wirklich schwierigen Farbe „hellblau“ eingegangen sind. Allein am 1. Februar waren schon 12 neue Einreichungen da. Das ist toll!

Deswegen möchte ich mich bei Euch allen ganz herzlich für die rege Teilnahme bedanken! Ihr entfacht damit bei mir große Freude!

Die Zeit fliegt – kaum war Silvester, schon ist auch das erste Quartal fast schon wieder um. Nachdem wir im Februar mit hellblau alle ein wenig üben durften folgt nun die Kür. Im März machen wir alle blau. Und zwar so richtig. Volle Kanne. Ohne Kompromisse. Im nächsten Monat wird’s dann endlich wieder etwas leichter.

Ich bin schon so gespannt, was mich diesen Monat von Euch erwartet!

Ihr habt bis zum 31.03.2012 Zeit, Eure Kreationen einzureichen – einfach wieder zu diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich schon!

Die Teilnahmeregeln

  • Es gibt keine Einschränkung. Jedes Rezept ist erlaubt. Außer Tiernahrung. Aber auch Cocktails sind erlaubt.
  • Pro Person sind zwei Einreichungen zugelassen.
  • Die Einreichung benötigt diesmal zwingend ein Bild. Dieses sollte (ist kein Muss!) hochkant aufgenommen und möglichst hochauflösend sein. Wenn Euer Rezept den Weg ins Kochbuch findet, komme ich auf Euch zu mit der Bitte, mir das Originalbild in voller Auflösung zukommen zu lassen.
  • Das Gericht auf dem Bild muss überwiegend blau sein. Natürlich sind die ein oder anderen andersfarbigen Komponenten erlaubt, sie sollten sich aber im Hintergrund halten. Benutztes Geschirr kann beliebig gewählt werden – in diesem speziellen, schwierigen Fall lasse ich auch Fotos gelten, die durch Servietten etc. stark blau aussehen. Aber bemüht Euch, eine blaue Speise herzustellen.
  • Reicht Euer Rezept bis spätestens 31.03.2012 ein, indem Ihr hier in diesem Artikel einen Kommentar hinterlasst und in Eurem Artikel auf dieses Event verlinkt. Banner zum Mitnehmen gibt’s weiter unten.
  • Selbstverständlich können auch Leser teilnehmen, die selbst keinen Blog betreiben. In diesem Falle könnt Ihr das Rezept samt Bild an blog
    [at] highfoodality [punkt] com senden.
  • Für die Teilnahme sind neben neuen Rezepten auch Archivbeiträge zugelassen, bitte verlinkt dann aber auch auf diesen Artikel.
[sws_divider_small_padding]

Was passiert mit den Rezepten?

  • Nach Ablauf der Frist werde ich alle Einreichungen hier zusammenfassend präsentieren
  • Aus allen Einreichungen wählen wir dann bis Mitte März unsere drei Favoriten
  • Die drei Gewinner werden in das Cookbook of Colors aufgenommen
  • Zudem erhalten die drei Gewinner je einen Präsent-Korb, der netterweise von der Metro gesponsert wird.

Banner zum Mitnehmen

400×89:
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

130×250:
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

59 Kommentare

  1. Heike 1. März 2012 um 10:14 Uhr - Antworten

    Die Katzen durften trotzdem mal kosten:
    http://heike.essenvonau.de/2012/03/muscheln-ohne-r/

  2. Sybille 1. März 2012 um 11:04 Uhr - Antworten

    Blaukraut ist auch nicht blau, heute aber schon!
    Liebe Grüße

    http://tomatenbluete.wordpress.com/2012/03/01/blau-kraut/

  3. Nina 1. März 2012 um 13:12 Uhr - Antworten

    Bei hellblau musste ich leider aussetzen, dafür gibt es diesen Monat was Blaues: Frischkäsepralinen im Kornblumenmantel 🙂

  4. Julia 1. März 2012 um 15:41 Uhr - Antworten

    Ihr seid doch wahnsinnig! Gerade hatte ich gehofft, dass im März mal eine normale Farbe drankommt wie etwa grün. Oder rot. Oder wenigstens pink. Aber NEIN! Nach dem hellblaue kommt jetzt BLAU! 🙂 Da muss ich mich entweder total in der Küche besaufen o. Rotkraut ab sofort eben doch Blaukraut nennen… Ihr schafft mich.

  5. Danii 1. März 2012 um 16:21 Uhr - Antworten
  6. el Gusto 1. März 2012 um 16:44 Uhr - Antworten

    @Julia: Im April ist Rosa dran, Grün und Rot folgen dann noch im Sommer… das schlimmste ist also bald geschafft 😉

  7. Sarah Maria 1. März 2012 um 17:13 Uhr - Antworten

    Wenn’s ums Blaumachen geht, bin ich doch immer gerne dabei! 😉

    http://kuechenkatastrophe.blogspot.com/2012/03/blaubeer-pfannkuchen-mit.html

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

  8. lamiacucina 1. März 2012 um 20:14 Uhr - Antworten

    Blauer als das kriege ich es nicht hin, also nehm ich doch gleich den alten Beitrag:
    Amandine meets Vitelotte

    • Uwe 2. März 2012 um 07:47 Uhr - Antworten

      Schon wieder neun Einreichungen – das ist toll! Vielen lieben Dank Euch allen und viele Grüsse aus dem Skiurlaub!

  9. Dinner um Acht 3. März 2012 um 17:00 Uhr - Antworten

    Bei Blau musste ich an Blüten denken und dieses Grapefruit Risotto mit blauer und schwarzer Malve fiel mir dazu ein.
    http://www.dinnerum8.de/?p=721
    Grüße
    Claudia

  10. feinschmeckerle 4. März 2012 um 11:24 Uhr - Antworten

    ich bin mit einem blueberry-white-chocolate-cheesecake dabei:

    http://feinschmeckerle.blogspot.com/2012/03/blaue-sunde-blueberry-white-chocolate.html

    grüße
    ina

  11. Cami Wittmacher 4. März 2012 um 19:48 Uhr - Antworten

    Moin,moin Uwe. Fast Blau…etwas Blau…http://wittcami.de/2012/03/04/blauer-vulkan-muffin/
    L.G. aus Hamburg, Cami

  12. betti 6. März 2012 um 00:10 Uhr - Antworten
  13. Liv 6. März 2012 um 21:20 Uhr - Antworten

    Meine Krümelmonster-Muffins sind zwar eher hellblau – aber ich bin erst heute auf deinen Blog und dieses tolle ‚Event‘ gestoßen.
    Deswegen reiche ich sie jetzt einfach mal zum Thema BLAU ein 🙂

    http://zinkplusc.blogspot.com/2012/01/happy-birthday.html

    Grüße!

  14. Katharina Kiel 7. März 2012 um 12:40 Uhr - Antworten

    Vielleicht treffe ich ja ins Schwarze, wenn ich meinen Kommentar hier mal ins Blaube schieße…

    Blaue Krümelmonstermuffins:

    http://missblueberrymuffin.blogspot.com/2012/01/ich-habe-mich-getraut.html

    *mümmel*

  15. Wilde Henne 8. März 2012 um 07:22 Uhr - Antworten

    Gestern einen kleinen Ausflug in die Fischzucht in der Nähe gemacht (http://wildespoulet.blogspot.com/2012/03/entdeckt-forellenzucht-krailigen.html), zwei Forellen fischen und schlachten lassen und dann das hier – Forelle blau für Uwe:
    http://wildespoulet.blogspot.com/2012/03/forelle-blau-fur-uwe.html

    Grussi von der Wilden Henne

  16. Jim 9. März 2012 um 08:15 Uhr - Antworten

    Ich sehe gerade, dass Liv und Katha bereits Krümelmonstermuffins mitgebracht hat, aber davon kann man ja bekanntlich nie genug haben, deshalb gibts von mir auch noch ein paar 🙂 Sollen ja nicht schlecht werden.

    http://nokitchenforoldmen.blogspot.com/2012/03/krumelmonster-muffins.html

  17. Emma 10. März 2012 um 12:04 Uhr - Antworten

    Ich habs mir anders überlegt und sage Blaubeeren sind blau und zwar violett-blau 😉
    Blaubeer-Frozen-Yoghurt:
    http://nachkochen.wordpress.com/2012/02/12/blaubeeren-sind-nicht-blau/

  18. foodpippa 10. März 2012 um 21:23 Uhr - Antworten

    Anbei meinen bescheidenen Beitrag – hat echt Spass gemacht!

    http://www.yummiefoodblog.com/2012/03/antipasto-per-uwe.html

    Herzlich,

    foodpippa

  19. bushcook 12. März 2012 um 13:36 Uhr - Antworten
  20. holozaenBea 16. März 2012 um 17:01 Uhr - Antworten

    Ah unser Trackback kam schon an. Letzte Woche hat mein Mann die Blogparade hier gefunden und bis wir unsere Kartoffeln hatten mussten wir ein paar Tage warten.
    Tolle Ideen sind schon dabei wie ich sehe, schön für Mottotage in der Gastronomie.

    Gruß
    Bea

  21. Fräulein Schnürschuh 16. März 2012 um 21:40 Uhr - Antworten

    Auch ich habe bei BLAU an die Blaue Kartoffel gedacht.
    Hier mein Beitrag zum Blogevent im März – blaue Kartoffelsuppe:
    http://www.kochkrimis.square7.ch/wordpress/?p=1318
    Ich freue mich schon auf die nächste Farbe im April!
    Viele Grüsse
    Fräulein Schnürschuh

  22. Kathrin 18. März 2012 um 16:01 Uhr - Antworten

    Vorhin aus Versehen Kommentar zum falschen Beitrag geliefert 😉
    Man möge es mir verzeihen. 😀

    Also hier nochmal meinen blauen Lieblingssirup!

    http://backtrinchen.blogspot.de/2012/03/blaubeer-sirup.html

    liebe Grüße
    Kathi

  23. Dinner um Acht 18. März 2012 um 19:13 Uhr - Antworten

    Auch wenn’s mal wieder nur die blauen Kartoffeln sind, das Blau hat mich (noch)nicht losgelassen….
    Süßholz-Zander-Saté mit krossen blauen Kartoffelwürfeln und Balsamico-Trevisano

    http://www.dinnerum8.de/?p=740

    Grüße
    Claudia

  24. el Gusto 18. März 2012 um 19:47 Uhr - Antworten

    Beflügelt vom Erfolg im Januar bin ich natürlich auch diesmal wieder dabei! Zur Feier des Tages gibt es einen köstlichen Kuchen.
    http://www.el-gusto.net/?p=1041

    viele Grüße
    Philippe

  25. pe. 19. März 2012 um 21:43 Uhr - Antworten

    da will ich mal meinen (blauen) senf dazu geben.
    http://oberstrifftsahne.blogspot.de/2012/03/blau-wie-der-ozean.html

  26. LiLaLaunebär 21. März 2012 um 08:25 Uhr - Antworten

    Hier mein erster Versuch einer blauen Kartoffelsuppe: http://daskleinekochstudio.blogspot.de/2012/03/blaue-kartoffel-feta-suppe.html

  27. Margit Kunzke 22. März 2012 um 18:26 Uhr - Antworten

    Auf dem Markt gibt’s derzeit nur Grünes und gar nichts Blaues. Deshalb griff ich ins Archiv und entdeckte die Tapa Nr.2, Blaue/violette Kartoffeln mit geräuchertem Makrelenfilet. Blauer ging’s nicht:
    http://kochbuchfuermaxundmoritz.blogspot.com.es/2011/05/tapa-nr-2-violette-kartoffeln-mit.html

  28. Alexander C. Frank (Changpuak) 23. März 2012 um 09:39 Uhr - Antworten

    Nach vieeeelen schlaflosen Nächten wäre auch das geschafft !
    Guckt du hier : http://www.changpuak.ch/Rezepte/Carac.php

    Liebe Grüsse aus Zürich

  29. Mike 23. März 2012 um 11:44 Uhr - Antworten

    Hülfe es, wenn ich beteuerte, dass ich bei der Zubereitung blau war? Naja, ich versuche es mal 😉
    http://olivenoelblog.com/die-blaumiesen-kommen/

  30. Jen 24. März 2012 um 04:20 Uhr - Antworten

    Blau ist irgendwie nicht mein Ding oder Februar und Maerz nicht meine Monate haha. Hier mein Versuch in Sachen Blau: Blaubeer-Kirsch-Buttermilcheis:

    http://prairiesummers.wordpress.com/2012/03/23/blau/

    Bin auf den April gespannt.

  31. LiLaLaunebär 24. März 2012 um 12:27 Uhr - Antworten

    Es ist echt sackig schwer, etwas wirklich blaues zu kochen. Also gabs beim Kochen eine paar Flaschen Bier. So war wenigstens ich blau…
    „Blaue“ Bratkartoffeln.
    http://daskleinekochstudio.blogspot.de/2012/03/der-zweite-versuch-blau-zu-machen.html

  32. estrellacanela 24. März 2012 um 21:15 Uhr - Antworten

    Ich habe aus einem Kuchen einen Fisch modelliert und diesen mit einem blauen Kokosfrosting bestrichen. Er ist ein bisschen bunt wegen den Smarties, aber ich hoffe, er zählt! 🙂

    http://estrellacanela.blogspot.de/2012/03/blauer-regenbogenfisch.html

  33. Kirsten 25. März 2012 um 13:58 Uhr - Antworten

    Im Februar musste ich leider aussetzen, weil mein geplantes hellblaues Essen nicht so richtig hellblau werden wollte. (Leider war ich auch sehr spät dran, so dass ich nur einen Versuch hatte ;o)) Im März bin ich wieder dabei, auch wenn sich bei mir nur eine Blaubeer-Decke auf die Zitronencrème-Tarte verirrt hat. Na ja, ich hoffe das zählt auch 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

  34. Kirsten 25. März 2012 um 13:59 Uhr - Antworten

    Ups… Link vergessen ;o) Hier geht’s zur Zitronen-Mascarpone-Tarte mit Blaubeeren:

    http://sugarandspice-foodblog.blogspot.de/2012/03/fruhlingshaft-zitronen-mascarpone-tarte.html

  35. einfach ein schönes Leben 25. März 2012 um 19:07 Uhr - Antworten

    Lieber Uwe,

    hier ist mein Beitrag für den März:

    http://www.cafeschoenleben.de/schoenesleben/?p=1384

    Es grüßt ganz blau im Gesicht

    Martin

  36. mein-i-tüpfelchen 25. März 2012 um 20:51 Uhr - Antworten

    Hey Uwe,

    ich hätte da diesen Monat ein halbgefrorenes Blue-Curacou-Eis mit Orangen (in Erinnerung an meinen ersten Kater -nicht Tier- im Leben) zu bieten.

    Und hier geht es zum Rezept:

    http://meinituepfelchen.blogspot.de/2012/03/halbgefrorenes-blue-curacao-eis-mit.html

    Viele Grüße
    Alex

  37. Christian 25. März 2012 um 20:57 Uhr - Antworten

    Diesen März bin ich noch einmal mit der Farbe“Blau“ dabei. Aus meinem Archiv:

    http://gaumenfreuden.blogspot.de/2011/11/vongole-minga.html

    Die „blauen“ Bilder gibt es am Ende meines Postings „Vongole minga“.

  38. Carola 27. März 2012 um 08:26 Uhr - Antworten

    Mein Beitrag: Blue-Curacao-Sirup, z. B. für Eisbecher oder Cupcakes: http://twoodledrum.blogspot.de/2012/03/blue-curacao-sirup.html

    Liebe Grüße!

  39. Krisz 28. März 2012 um 16:02 Uhr - Antworten

    Hallo lieber Uwe!

    Ich bin fix und fertig!!! Blau war wirklich seeehr schwer!!! Nun, kurz vorm Ende noch geschafft:

    http://culinariaungaria.blogspot.de/2012/03/marmoriertes-osterei-in-blau-und-ganz.html

    Blaue Eier für Ostern! Ganz ohne Chemie!! 🙂

    Ich bin froh, dass im April nicht die Farbe dunkelblau dran ist! ;-D

    Liebe Grüße:Krisz!

  40. Ron 28. März 2012 um 22:36 Uhr - Antworten

    Hier mein Beitrag zu BLAU…..

    Der Blaubär GT

    http://rinaldorinaldini.wordpress.com/2012/03/28/blaubr-gt/

  41. Ron 30. März 2012 um 16:04 Uhr - Antworten

    Hier mein Baubär….
    ( scheinbar ist mein erster Eintrag futscht)

    Link
    http://rinaldorinaldini.wordpress.com/2012/03/28/blaubr-gt/

    Gruß
    Ron

  42. Mischa Reska 31. März 2012 um 18:21 Uhr - Antworten

    Blaumohnkuchen mit Blaubeerfüllung

    Ist ein bisserl geschwindelt weil Blaubeeren heißen bei uns Heidelbeeren, oder gleich Schwarzbeeren, und werden wenn man sie aus dem Schwarz herauslockt sogleich violett. Aber der Mohn ist doch wirklich blau und erst der blaue Teller – mein Lieblingsservice: Teema von Arabia/littala!
    Konkurrenzierende Dekoration: Kornblumen aus einer Teepackung von Sonnentor herausgesucht. Die Schokoladeeier waren zeitbedingt gerade zuhaus und sind anders als die verwendeten Eier (direkt vom Bauern) unbekannter Herkunft.
    Auch wenn Blaues immer ziemlich ungenießbar aussieht gehört dieser butterfreie Kuchen nicht zu den ungesunden seiner Art. Hab dieses simple Rezept immer wieder abgewandelt und bisher ohne Füllung gemacht und wir haben den Kuchen dann mit Schlagobers und vielleicht ein bisserl Marmelade gegessen, so aber schmeckt er mir sogar noch besser – danke für den Anreiz zum Herumprobieren.

    200g Blaumohn (gemahlen schmeckt er mehr nach Mohn, ungemahlen hat es eine interessantere Textur)
    100g Grieß (ich finde groben Vollkorngries – ev. Dinkel am Besten)
    150g Creme fraiche
    2 Eier
    2 El Öl (mit neutralem Geschmack z.B. Sonnenblumenöl)
    2 El aromatischer Alkohol (ich habe klassisch österreichisch Rum genommen, könnte mir aber auch Cognac gut vorstellen)
    2 El Zucker (kann auch mehr sein aber mir genügt das)
    1 Prise frisch gemörserten Kardamon (wenn auch außen grün und innen schwarz schmeckt der irgendwie blau finde ich)
    1 Prise Salz
    1 El Butter
    1 El Mehl

    1 TK Packung Blaubeeren
    entsprechend viel Gelatine (ich hab 3 Blätter genommen, aber wieviel Beeren waren in der Packung …?)
    ca. 100 ml Schlagobers = Sahne
    ca. 1 El Zucker (wers süßer mag gibt wieder mehr dazu)

    400 ml Wasser aufkochen, den Grieß einlaufen lassen und dabei mit dem Schneebesen verrühren damit sich keine Klumpen bilden. Etwas abkühlen lassen.
    Inzwischen Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen, erst den Alkohol dann das Öl einrühren.
    Creme fraich, Mohn, Kardamon und Salz unter den Grieß rühren.
    Den Eischaum unterheben.
    Tortenform mit Butter ausstreichen und bemehlen.
    Die Mohnmasse einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 180° ca. 45min backen. (Mein Rohr ist für solche Angaben leider sehr ungenau)
    Abkühlen lassen und zum Füllen aufschneiden.

    Die Blaubeeren mit dem Zucker aufkochen lassen, vom Herd nehmen.
    Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter die nur mehr warmen Blaubeeren rühren.
    Etwas Schlagobers schlagen und unter die Blaubeeren heben.

    Die Torte füllen und sich die blauen Finger abschlecken …

    FOTO:

    http://www.facebook.com/media/set/?set=a.10150724907468188.424854.564423187&type=3&l=a22cd1535d

  43. Lilly 31. März 2012 um 20:16 Uhr - Antworten

    So, gerade noch geschafft:

    http://lillyskueche.blogspot.de/2012/03/auch-hier-wird-blau-gemacht-fisch-mit.html

    Was bin ich froh das wir nächsten Monat nicht „grau-blau“ sind 😉

  44. Micha 1. April 2012 um 15:25 Uhr - Antworten

    Coucou Uwe,

    ich bin mit meinem Törtchen der letzte Moment:
    http://salzkorn.blogspot.fr/2012/03/lilablassblau-brombeer-ricotta-tortchen.html

    Aber nich, dabei sein …

    viele liebe Grüße
    Micha

  45. Uwe 4. April 2012 um 11:32 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen, ein ganz herzliches Dankeschön Euch allen für diese vielen tollen Einreichungen! Ich habt mich mal wieder begeistert!

  46. Nestor 13. September 2012 um 07:44 Uhr - Antworten

    This post offers clear idea designed for the new people
    of blogging, that actually how to do blogging.

Hinterlassen Sie einen Kommentar