Gegrillte Avocado mit Tomaten-Koriander-Vinaigrette

2018-09-28T16:25:15+00:006. August 2014|11 Kommentare

Schnelle, einfache Gerichte vom Grill, die sich zudem noch als Vorspeise servieren lassen, mag ich sehr. Leider habe ich den Eindruck, dass es hierzu nicht wirklich viele Quellen gibt. Da ist doch eine Kochbuch-Marktlücke…

Ich sehe das Cover schon vor mir: Unter dem Titel „Schnelle Vorspeisen vom Grill“ lodern im Hintergrund die Flammen aus einem Kugelgrill, leicht unscharf. Im Vordergrund prangen kleine Spieße mit allerei Leckereien, angefangen von Garnelen im Kartoffelspaghettimantel über japanische Yakitori-Spieße mit geflochtenem Rinderfilet und selbst gemachter Teriyaki-Sauce. Im Buch selbst finden sich dann allerei kleine Grillgerichte und viele Saucen samt ausführlicher Erklärung, wie man die Gerichte anrichten kann – denn das kommt oft zu kurz. Die Frustration, wenn man ein appetitliches Foto mit dem selbst fabrizierten Gericht vergleicht, empfinde ich manchmal als zu groß. Da wäre doch Verbesserungspotenzial für die Kochbuch-schreibende Fraktion. Anyways, mein Traum, ein Kochbuch zu produzieren, liegt wohl noch wenig auf Halde.

Als kleinen Trost gibt’s diese sehr, sehr leckere Vorspeise vom Grill. Der Schwierigkeitsgrad hat Urlaub, ebenso die lange Vorbereitungszeit. Zu meinem Erstaunen stelle ich gerade fest, dass die gegrillten Avocado mit Tomaten-Koriander-Vinaigrette auch noch vegan sind – sehr schön. Die Zubereitung braucht keine 15 Minuten und ist nebenbei aus dem Ärmel zu schütteln. Nachdem die Vinaigrette angesetzt ist, muss nur noch die Avocado halbiert und auf der Schnittfläche direkt gegrillt werden. Vinaigrette drüber, fertig. Lecker. Schmatz. Nachschlag.

gegrillte-avocado-mit-tomaten-koriander-vinaigrette

 

Rezept

Dauer: Ca. 15 Minuten

Zutaten für die gegrillte Avocado mit Tomaten-Koriander-Vinaigrette (Für 4 Personen als Grillvorspeise):

  • 2 reife Avocados
  • 2 Tomaten
  • 2 Bund Koriander
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • Salz
  • Ein paar Radieschensprossen zum Dekorieren

Zubereitung:

1 Für die Vinaigrette die Tomaten in kleine Würfel schneiden und den Koriander – am besten mit Wurzel – fein hacken. Mit dem Saft der halben Zitrone, dem Rapsöl und dem Ahornsirup vermischen, mit Salz abschmecken. Ggf. noch mehr Säure oder Süße nach Geschmack zugeben.

2 Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Den Grill auf 200°C direkte Hitze vorbereiten. Die Avocados mit der Schnittfläche nach unten etwa 3 Minuten grillen, umdrehen und nochmals bei geschlossenem Deckel 3-5 Minuten garen. Entnehmen und mit der Vinaigrette beträufeln und servieren.

Hinweis: Die Avocados können natürlich auch auf dem Herd in einer Pfanne angebraten werden.

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

11 Kommentare

  1. Julia 6. August 2014 um 10:45 Uhr - Antworten

    Super Idee, Uwe, ich würde das Buch sofort kaufen 🙂

    • Uwe 6. August 2014 um 21:25 Uhr - Antworten

      …dann sollte ich echt mal drüber nachdenken… 😀

  2. Diana 6. August 2014 um 19:19 Uhr - Antworten

    wird beim nächsten Grillabend bestimmt nachgekocht. Ich mag Avocado sehr…egal ob Guacamole, aus dem Eier-Boot oder als Nachspeise.

    LG
    Diana

    • Uwe 6. August 2014 um 21:25 Uhr - Antworten

      Avocados sind tolle Dinger, mag ich auch sehr! Schon mal als Eis probiert?

  3. Natali 6. August 2014 um 20:57 Uhr - Antworten

    Also manchmal wundere ich mich ja wirklich, weshalb ich selbst nicht auf solche Ideen komme. Eine Avocado g r i l l e n . Wär ich nie drauf gekommen. Danke dir für die Verbreitung deiner Genialität ♥

    • Uwe 6. August 2014 um 21:26 Uhr - Antworten

      Gern, Natali. Das geht mir selbst aber auch oft so, wenn ich Abwandlungen auf anderen Blogs sehe. Inspiration geben geht nur, wenn man selbst auch inspiriert wird. 😀

  4. Petra aka Cascabel 6. August 2014 um 22:42 Uhr - Antworten

    Sieht sehr schick aus! Ich dachte immer, Avocados würden bei Hitze leicht bitter?
    Ich subskribiere übrigens auch sofort 🙂

  5. ELBKÖCHIN 6. August 2014 um 23:46 Uhr - Antworten

    Gute Kochbuchidee! Und die blauen Radischensprossen machen sich farblich extrem gut 😉 Liebe Grüße, Bianca

  6. Carmen 20. Februar 2016 um 01:14 Uhr - Antworten

    Ich kaufe sofort jedes Buch von dir, egal ob über Grillen oder Anrichten! Du bist der Hammer!

Hinterlassen Sie einen Kommentar