Zucchini mit Mandelsauce und Ras-el-Hanout

2018-09-30T09:48:06+00:0014. September 2015|9 Kommentare

Lust auf einen Quickie? Zucchini müssen auch weg? Super. Dann kommen wir heute ins Geschäft.

Kurz und schmerzlos: Du nimmst möglichst kleine Zucchini, am besten hast Du welche mit hübscher Blüte. Ok, das ist nun vielleicht ein wenig viel verlangt, aber man kann’s ja einmal probieren. Große Zucchini ohne Blüte gehen natürlich auch. Du musst Deine Oschis dann gegebenenfalls halbieren, damit das mit der Gardauer hinhaut. Außen verbrannt und innen roh, Du weisst schon.

Die Zucchini werden also gebraten. No-brainer. Die Sauce selbst ist sowas von einfach und schnell, das schafft jeder. Blind. Nach Feierabend. Du nimmst einfach ausreichend Butter und schäumst diese mit Mandel-Mus auf. Fertig. Also fast. Dazu gibst Du noch ein paar Tamari-Mandeln und reichlich (will sagen: nach Gusto) Ras-el-Hanout. Einmal mit Salz abschmecken, Petersilie darüber, fertig.

Ging fix, oder?

Rezept

Dauer: 15 Minuten

Zutaten (Für 4 Personen als Vorspeise):

  • 8 kleine Zucchini (am besten mit Blüte)
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Tamari-Mandeln
  • 3 TL Ras-el-Hanout
  • Salz
  • 1 Handvoll gehackte Petersilie

Zubereitung:

1 Die Zucchini in etwas Butter von allen Seiten anbraten. Nach der Hälfte der Garzeit 1 TL Ras-el-Hanout darüberstreuen und wenden. Zucchini entnehmen.

2 Die restliche Butter mit dem Mandelmus in die Pfanne geben und aufschäumen. Mit Ras-el-Hanout und den Tamari-Mandeln vermischen und mit Salz abschmecken. Anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

9 Kommentare

  1. Fiona 14. September 2015 um 12:06 Uhr - Antworten

    Tolle Idee.

    Zucchinis leben bei mir zwar nie lange, dafür bekomme ich meine Ras-el-Hanout-Bestände nicht los und kann Couscous nicht mehr sehen. Das wird definitiv ausprobiert!

  2. Ela 15. September 2015 um 09:15 Uhr - Antworten

    Sieht klasse aus! Ich mag Zucchini sehr gern in jeder Variation 🙂 Mit Mandelsauce hab ich sie noch nie gegessen.
    Liebe Grüße
    Ela

  3. Flo 16. September 2015 um 11:59 Uhr - Antworten

    Hi Uwe, Das sieht wirklich Hammer aus, deine Fotos gerade aus der Top View finde ich persönlich ziemlich lecker. gibt dem ganzen so etwas grafisches.
    Das Rezept muss ich am Wochenende auch unbedingt einmal ausprobieren, ich habe noch einige Zucchini aus dem Garten da, leider keine so kleinen für ein schönes foto, aber dadrum gehts beim nachkochen ja auch nicht 😉
    Liebe Grüße ins Frankenland
    Flo

  4. Katha 22. September 2015 um 10:39 Uhr - Antworten

    Das sieht super aus – dieses Jahr sind die Baby-Zucchinis zwar alle schon abgeerntet, aber das Rezept merke ich mir für die nächste Saison! 🙂

  5. Muskelpapst 29. September 2015 um 16:44 Uhr - Antworten

    Das sieht auf den Bilder sehr sehr lecker aus, das muss ich direkt mal ausprobieren! Bin gespannt darauf wie das schmeckt. Und als Vorspeise bestimmt super.

  6. Christine 11. Oktober 2015 um 13:00 Uhr - Antworten

    Heute als Vorspeise gemacht. Eigentlich sehr, sehr lecker! Habe mich sträflicherweise nicht genau an dein Rezept gehalten und die Zucchini eigenmächtig beim Braten gesalzen, weil ich die „Würzkraft der Mandeln“ völlig unterschätzt habe. War dann SEHR salzig. Leiste Abbuße und halte mich nächstes Mal genau an dein Rezept!
    Liebe Grüße

  7. Christine 11. Oktober 2015 um 14:52 Uhr - Antworten

    vielleicht besser Abbitte oder tue Buße ! 🙂

  8. Christian 3. Januar 2016 um 18:07 Uhr - Antworten

    Super Danke 🙂
    Die Erdnuss-Soße trifft genau meinen Geschmack. Auch die Zucchini harmoniert bestimmt perfekt. Sieht man nicht überall so etwas.
    Toller Blog, weiter so!

    • Uwe 5. Januar 2016 um 14:22 Uhr - Antworten

      Danke Dir, freut mich!

Hinterlassen Sie einen Kommentar