Italienischer Pilzsalat mit Lauch und Radiccio

2018-06-29T07:35:21+00:0014. August 2013|4 Kommentare

Zeit für einen herzhaften Salat! Kross gebratene Pilze werden mit karamellisiertem Lauch und Schalotten an Radiccio und einer Balsamico-Vinaigrette serviert – zusammen mit krossem Ciabatta und vielleicht einem kühlen Glas Weißwein. Auf der Terrasse. Oder dem Balkon.

Langsam darf ich mich mit dem Gedanken „Urlaub“ anfreunden. Ich fahre mit meiner Familie nach Norditalien, in die Nähe von Venedig und werde der Serenissima auch dieses Jahr wieder einen Besuch mit meiner Kamera abstatten. Vielleicht erwische ich dieses Jahr einen besseren Tag, nachdem ich rein künstlerisch letztes Jahr bis auf einen kleinen Schnappschuss nichts zustande gebracht habe. Ich habe vor, Venedig diesmal kulinarisch zu erkunden und mich auf die Suche nach den kleinen, authentischen Kneipen und Bars zu machen, die immer noch die lokalen Spezialitäten, die cicheti, in Handarbeit anfertigen und anpreisen. Egal ob polpette, acciughe oder baccalà – ich möchte die kleinen Happen möglichst authentisch probieren. Ich bin gespannt, ob ich fündig werde und auch fotografisch dieses Jahr auf meine Kosten komme. Mal sehen.

Bis dahin wage ich mich ein wenig an die venezianische Küche heran und probiere einen klassischen italienischen Salat mit Radiccio, gebratenen Champignons, Lauch und karamellisierten Schalotten. Ein schöner Zeitvertreib, bis ich Venedig wiedersehe.

Rezept

Zutaten für den italienischen Pilzsalat mit Lauch und Radiccio (Für 2 Personen):

  • 300g braune Champignons
  • 1 Lauch
  • 1 kleiner Radiccio
  • 4 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • Olivenöl
  • Aceto Balsamico di Modena
  • 1-2 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Die Champignons putzen und vierteln. Die Schalotten schälen und vierteln. Den Radiccio waschen. Den Lauch waschen und in dünne Streifen schneiden.

2 Die Champignons in wenig Olivenöl braun rösten. Salzen, beiseite stellen. Nun die Lauchstreifen in etwas Öl anbraten, bis diese zu karamellisieren beginnen (Aber nicht zu weich garen!). Zu den Pilzen geben. Nun die Schalotten mit der Butter und etwas Öl glasig dünsten. Wenn die Schalotten weich werden mit Zucker karamellisieren und mit Aceto Balsamico di Modena ablöschen, eindicken lassen. Ggf. etwas Wasser nachgeben. Etwas auskühlen lassen.

3 Die Schalotten mit den Champignons, dem Lauch und dem Radiccio vermischen und abschmecken. Mit kross gebackenem Ciabatta servieren.

Quelle: Living at Home

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

4 Kommentare

  1. Aus meinem Kochtopf 14. August 2013 um 09:05 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe,
    vielleicht hilft Dir das bei der Anreise nach Venedig.
    Die Verhaltensregeln die ich aufgestellt habe, brauchst Du sicher nicht.

    http://aus-meinem-kochtopf.de/2012/ausflug-nach-venedig-tipps-zur-anfahrt/

    Ich wünsche ganz viel Spaß in Venedig. Auch wenn das jedes Jahr schwieriger wird (wie Du sicher weißt). Auch was Deine kulinarische Suche angeht.
    Denn die Einwohnerzahl Venedigs sinkt beständig, die alten Häuser werden von Reichen aus aller Welt gekauft.
    Ursprüngliches gibt es kaum noch…

    Mit leckerem Gruß, Peter

  2. Lehmann 15. August 2013 um 13:06 Uhr - Antworten

    Das Rezept sieht mal interessant aus. Werd ich die nächsten Tage mal ausprobieren. Wehe es schmeckt nicht! 😀

  3. Toni 16. August 2013 um 19:20 Uhr - Antworten

    Also heute stiehlt das Venedigbild deinem schönen Salat aber ein bisschen die Show!

  4. cocktail dresses navy blue 16. Dezember 2013 um 01:01 Uhr - Antworten

    I’m curious to find out what blog system you are working with? I’m having some small security issues with my latest site and I’d like to find something more safeguarded. Do you have any solutions?

Hinterlassen Sie einen Kommentar