November-Menü: 4 Gänge für ein Halleluja

2018-06-29T07:38:00+00:0013. November 2011|4 Kommentare

Heute wird bei HighFoodality eine neue Kategorie eröffnet: Menüs! Mit etwa 300 bereits veröffentlichten Rezepten kann ich auf eine nette Basis zurückgreifen, aus der das eine oder andere Menü erstellt werden kann. Als besonderen Service umfasst ein Menü-Artikel neben den Links auf die bereits veröffentlichten Rezepte immer die komplette Einkaufsliste als Excel-Dokument mit Personen-Rechner. Die Einkaufsliste könnt Ihr Euch am Ende des Artikels herunter laden.

Den Anfang macht ein 4-Gang-Menü, welches ich letztes Wochenende für Freunde zubereitet habe. Das Menü besteht aus folgenden Rezepten:

 

Folgender Arbeitsplan hilft bei der Zubereitung

4 Stunden bevor die Gäste kommen:

  • Teecrème zubereiten und kalt stellen, Mandelkrokant vorbereiten
  • Karotten-Ingwer-Tapenade herstellen

2 Stunden bevor die Gäste kommen:

  • Mise-en-Place: Alle Schnippelarbeiten erledigen, Vinaigrette für den Linsensalat vorbereiten
  • Petersilienwurzeln kochen
  • Povesen vorbereiten
  • Ein Glas Rotwein trinken. Prost!

1 Stunde bevor die Gäste kommen:

  • Linsensalat zubereiten
  • Entenbrust garen
  • Rinderfilet pochieren und warm halten
  • Rotweinsauce ansetzen
  • Ciabatta rösten und Tapenade auftragen

 

Downloads

HighFoodality ist auch auf Facebook. Folgst Du schon unserer Facebook-Seite?

Einkaufszettel mit Mengenrechner für das 4-Gänge Menü (Excel-File, 16kB)

 

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

4 Kommentare

  1. Petra 13. November 2011 um 17:09 Uhr - Antworten

    Sehr schönes Menü und toller Service. Danke!
    Habe mir gerade die Teecreme gespeichert.
    Viele Grüße

    • Uwe 13. November 2011 um 17:36 Uhr - Antworten

      @Petra: Danke 🙂 Bin gespannt was Du zur Teecreme sagst…

  2. tobias kocht! 13. November 2011 um 19:47 Uhr - Antworten

    Tolle Idee mit dem Excel. Der Honig unter „Sonstiges“ macht bei der Kalkulation allerdings nicht mit. Ich hätte so eine Tolle Liste gerne für alle meine Rezepte. Oft lassen sich Dinge wie 1 TL Honig allerdings schlecht multiplizieren. Auch 1,25 Entenbrust ist schwer zu bekommen 😉 Da wäre es Klasse wenn Excel gleich aufrundet.

    • Uwe 14. November 2011 um 07:51 Uhr - Antworten

      @tobias: Ja, das ist ein Problem. Aber ich gehe einfach von der Mündigkeit des Lesers aus, entscheiden zu können ob die Honigreste im Hause für 1,25 EL reichen ^^

Hinterlassen Sie einen Kommentar