Garnelen im Winterweizen-Tempura-Mantel mit Wodkanaise und Rettich-Sprossen

2018-09-29T06:41:26+00:004. September 2014|8 Kommentare

Auf der Suche nach einer schnellen Vorspeise bin ich in letzter Zeit immer wieder bei Tempura-Teig gelandet, in dem verschiedenste Dinge gebacken werden können. Ob Gemüse, Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte: Es lassen sich tolle Sachen zaubern.

Dabei hält sich der Aufwand wirklich in Grenzen: Für den Tempura-Teig wird nur Mehl und Wasser im Mischverhältnis 1:1,5 benötigt. Dabei steht es Euch frei, dem Tempura-Teig noch ein wenig Geschmack mitzugeben oder eine eher neutrale Mischung zuzubereiten, die den Eigengeschmack der herausgebackenen Zutat nicht zu sehr in den Hintergrund drängt. Ich habe lediglich ein wenig Salz und Kurkuma zugegeben, was die gelbe Farbe betont und einfach ein wenig attraktiver auf dem Teller aussieht.

Zu den Riesengarnelen im Tempura-Mantel habe ich eine Mayonnaise mit Wasabi und ein paar Tropfen Wodka verfeinert. Wodka passt wunderbar zu Garnelen und macht sich geschmacklich ausgezeichnet in der Mayonnaise. Fett und Alkohol funktioniert eben immer.

Rezept

Dauer: Ca. 30 Minuten

Zutaten für die Garnelen im Winterweizen-Tempura-Mantel mit Wodkannaise und Rettich-Sprossen (Für 4 Personen):

  • 4 Black Tiger Garnelen
  • Rettichsprossen
  • Etwas Petersilie

Für das Winterweizen-Tempura:

  • 150 ml eiskaltes Wasser
  • 100 g Winterweizen-Mehl (1050)
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz
  • 300 ml Frittierfett

Für die Wodkanaise:

Zubereitung:

1 Das Wasser mit dem Winterweizen-Mehl vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Mit Salz abschmecken und Kurkuma unterrühren. Petersilie hacken.

2 Die Mayonnaise herstellen und mit Wasabi nach Geschmack abschmecken, Wodka untermischen.

3 Das Frittierfett erhitzen bis an einem Holzstäbchen Wasserblasen nach oben steigen. Die Garnelen derweil aus der Schale lösen und den Darm entfernen. Im Tempura-Teig wenden und im heißen Fett goldgelb herausbacken.

4 Garnelen auf der Wodkanaise anrichten, mit Piment d’Espelette, Rettich-Sprossen und Petersilie bestreuen, servieren.

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

8 Kommentare

  1. Susanne 4. September 2014 um 21:41 Uhr - Antworten

    Mmmmh sieht richtig lecker aus danke für das Rezept.

  2. Claudia 4. September 2014 um 22:04 Uhr - Antworten

    Uwe, das ist grandios! Ich hatte ja immer Manschetten vor dem Tempura Teig. Aber das werde ich jetzt ablegen.
    Die Kreation muss ich probieren!
    LG
    Claudia

  3. Ti saluto Ticino 5. September 2014 um 06:58 Uhr - Antworten

    Wodkanaise – herrlich! 😉 Ich habe erst nochmal drüberlesen müssen, was denn nun damit gemeint sein soll.

  4. Alex 22. September 2015 um 14:39 Uhr - Antworten

    Das Rezept hört sich echt gut an und wird heute (22.09.2015) von einer Kandidatin in der Küchenschlacht (ZDF) gekocht…

    • Uwe 23. September 2015 um 10:45 Uhr - Antworten

      Hui, danke für die Info, da bin ich gespannt und muss gleich mal gucken…

  5. Tobias 5. Oktober 2015 um 12:30 Uhr - Antworten

    Sieht super lecker aus, möchte ich am Wochenende gleich mal ausprobieren. Wie viel Minuten brate ich die Garnelen in etwa an, damit sie auf den Punkt sind? Danke & Gruß!

Hinterlassen Sie einen Kommentar