Eines meiner Lieblingsgerichte aus Kindertagen ist dieses – die Curry-Lendchen mit Champignons. Meine Mutter briet die Schweinelende an und servierte sie mir einer Curry-Bechamel-Sauce. Dazu gab es meist Reis oder Nudeln, immer aber gebratene Champignons.

Rezept

Zutaten für die Curry-Lendchen mit Champignons:

  • 1 Schweinelende (ca. 600g)
  • 300g frische Champignons
  • 3 EL Currypulver Madras
  • 200ml Sahne
  • 1 TL Mehl

Zubereitung der Curry-Lendchen mit Champignons:

(1) Die Lende waschen, trockentupfen und vom Fett und den Sehnen befreien. In Lendchen schneiden.

(2) Eine Pfanne mit etwas Fett erhitzen und die Lendchen von beiden Seiten je 2 Minuten braten. Die geviertelten Champignons am Ende der Garzeit hinzufügen und mit anschwitzen.

(3) Die Sahne mit dem Curry und dem Mehl gut vermischen und die Lendchen aufgießen. Gut verrühren, so dass der Bratensaft mit aufgenommen wird. Aufkochen, bis die Sauce etwas eindickt. Mit Salz und Pfeffer, ggf. noch etwas Curry nachwürzen und abschmecken. Mit Reis oder Nudeln servieren.