Dashi (Grundrezept)

2018-10-02T06:16:59+00:0025. September 2017|0 Kommentare

Dashi ist in Japan das Äquivalent zu der hierzulande so beliebten Hühnerbrühe und bildet die Basis für viele japanische Gerichte. 

Die Brühe besteht aus Wasser, Kombu-Algen und getrockneten Stücken vom Bonito-Thunfisch, den Bonito-Flocken (Katsuobushi).

Die Zubereitung ist denkbar einfach, wichtig ist, das Dashi kalt anzusetzen und Produkte sehr guter Qualität zu benutzen.

Kombu-Algen und Bonito-Flocken gibt es im gut sortierten Asialaden oder können im Internet bestellt werden.

Tipp: Wer nicht die komplette Menge Dashi direkt nach der Zubereitung verbraucht (was ratsam ist), kann das Dashi auch portionsweise einfrieren.

Eine vegane Variante des Dashi-Grundrezeptes findet sich hier.

Rezept

Dauer: 15 Minuten

Zutaten (für etwa 1 L Dashi):

1,25 L Wasser
30 g Bonito-Flocken
30 g Kombu-Algen

Zubereitung:

1 Einen Liter (kaltes) Wasser in einen Topf füllen. Die Kombu-Algen feucht abwischen und zum Wasser geben und erhitzen. Das Wasser darf nicht kochen!

2 Den Topf vom Herd nehmen, zwei Minuten ziehen lassen, dann die Kombu-Algen entfernen.

3 Brühe aufkochen und wieder vom Herd nehmen.

4 Den Viertelliter Wasser und die Bonito-Flocken zugeben. Wenn diese auf den Topfboden gesunken sind alles durch ein feines Passiertuch passieren.

Quelle: „Meine japanische Küche“ von Stevan Paul

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

Hinterlassen Sie einen Kommentar