Grillrezepte für die Finale-Party

2018-06-29T07:31:58+00:004. Juli 2016|6 Kommentare

Sonntag, 10.07.2016, 17 Uhr. Während die Spieler der beiden Finalmannschaften beim Anschwitzen ackern, befinden wir uns beim Anfeuern. Ich habe ein paar Grill-Rezepte für einen gediegenen (Fußball-)Grillabend herausgesucht.

Anzeige. Dieser Artikel beinhaltet Werbung (Was bedeutet das?).

War das eine Aufregung! Nach 18 Elfmetern und einer gehörigen Portion Nervenkitzel hatte ich kurz nach Mitternacht eine Dusche nötig. Aber so muss Fußball sein: Spannend, leidenschaftlich, nervenaufreibend und unvorhersehbar.

Für Sonntag scheinen die Wettervorhersagen Richtung Sommer zu tendieren. Das ist gut, lässt sich doch die freie Zeit am Wochenende für ein Grillprojekt nutzen. Ob nun für Dich als Fußball-Fan oder reiner Grill-Liebhaber, hier kommen ein paar Inspirationen für ein schönes Wochenend-Projekt (Wie wäre es z. B. mit ein paar Tapas vom Grill?).

Was kommt bei mir auf den Grill?

Für das Wochenende haben sich einige Freunde angekündigt. Neben einer Portion Pulled Pork für meine Pulled-Pork-Burger mit Krautsalat (natürlich nur mit den Brioche Burger Buns) freue ich mich ganz besonders auf ein Ochsenkarree, das ich im Ganzen zubereiten und mit Navetten-Püree sowie mit roter und gelber Bete servieren werde.

Das Pulled Pork räuchere ich für 14 bis 16 Stunden im Wassersmoker (eine detaillierte Anleitung dazu folgt in Kürze), während das Ochsenkarree „nur“ etwa 4 Stunden brauchen wird, um eine Kerntemperatur von 57 °C zu erreichen. Nach dem Anbraten lasse ich das etwa 3 kg schwere Stück bei 120 °C in der indirekten Zone des Grills garen, um es am Ende des Garvorgangs in einer gusseisernen Pfanne mit Nussbutter zu arrosieren.The Gaucho Burger mit Chimichurri

Was ich Dir empfehlen kann

Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass ich mich an Burgern langsam aber sicher satt gesehen und gegessen habe, so eignen sich diese doch vorzüglich für einen Grillabend. Die Buns lassen sich gut vorbereiten, die Pattys ebenso. Ich empfehle Dir also den „Giant Goat“ mit Zwiebel-Chutney und Ziegenkäse, den Gaucho-Burger mit saftigem Rindfleisch und viel Chimichurri oder einen Ćevapčići-Burger mit viel Ajvar.

Wenn Du es etwas aufwändiger magst, und Dich auch nicht von oben erwähntem Pulled Pork abschrecken lässt, so hätte ich noch Pancetta-Zucchini-Röllchen mit Kartoffelgratin und Pflaumenchutney, Flanksteak, brasilianische Picanha, Ribs mit Bourbon-Cassis-BBQ-Sauce oder ein Rinderfilet im Kaffee-Rub für Dich.

Alle meine Grillgerichte findest Du hier.

Schöne Mitbringsel und Salate

Du bist am Sonntag eingeladen? Du sollst einen Salat oder Beilagen mitbringen? Dann habe ich ein paar Vorschläge, die sich vom Nudelsalat-Einerlei abheben:

Mehr Salate findest Du hier.

Was andere Nationen auf den Grill packen

Für eBay habe ich im Rahmen der Europameisterschaft den Blick auf die Grills nach Island, in die Türkei, Kroatien, Italien und Spanien gerichtet – was dabei herauskam, kannst Du hier nachlesen:

Viel Spaß beim Grillen!

Werbehinweis

Der Artikel wurde im Rahmen einer Kooperation mit eBay erstellt. Im Artikel werden Artikel auf der eBay-Webseite verlinkt.

Über den Autor:

Hallo! Schön, dass Du hier bist! Hier schreibt Uwe. Hat immer Hunger. Ist leidenschaftlicher Koch. Und Food-Aficionado. Muss sein Essen immer fotografieren. Freut sich tierisch über Kommentare!

6 Kommentare

  1. Walther 6. Juli 2016 um 18:28 Uhr - Antworten

    Hallo Uwe.
    Wenn ich die Seite mit
    „Beef Brisket aus dem Smoker mit Bohnenpüree und Bierzwiebeln“ öffne, kommt unten stehendes Krixl-kraxl.
    Ansonsten macht es wirklich großen Spaß, bei Dir zu stöbern.
    Dankeschön!!!

    29. Oktober 2015

    Best of 2015FleischgerichteGrillen & BarbecueHerbstSmokenWinterWintergrillen13 Kommentare 2

    [fullwidth background_color=““ background_image=““ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_webm=““ video_mp4=““ video_ogv=““ video_preview_image=““ overlay_color=““ overlay_opacity=“0.5″ video_mute=“yes“ video_loop=“yes“ fade=“no“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=““ padding_top=“20″ padding_bottom=“20″ padding_left=“0″ padding_right=“0″ hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“no“ menu_anchor=““ class=““ id=““][fusion_text]

    • Uwe 7. Juli 2016 um 09:37 Uhr - Antworten

      Danke Dir für’s Melden – hab’s ausgebessert. Liebe Grüße!

  2. Doro 13. Juli 2016 um 08:14 Uhr - Antworten

    Hi Uwe,

    diese Seite sieht so toll aus, dass ich gar nicht weiß was ich als erstes anklicken soll. Auf jeden Fall bekommt man jede Menge Anregungen für den nächsten Grillabend. Bei Doro’s Deli gibt es bisher nur Kartoffelsalat und da bin ich natürlich baff bei deiner riesen Auswahl hier 😉 Liebe Grüße, Doro

    • Uwe 13. Juli 2016 um 09:02 Uhr - Antworten

      Danke Doro, so soll es aber auch sein: Viel Inspiration 🙂 Liebe Grüße!

  3. Lamija 20. Februar 2017 um 23:12 Uhr - Antworten

    Wir hatten am Samstag bei unserer Grillparty als Vorspeise Zucchini in Tomatensauce.

    Zucchini (1 kg) längs in Scheiben schneiden, von beiden Seiten anbraten, auf einem Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Flasche Tomatensaft mit 1/8 l Olivenöl verrühren. 3 Zehen Knoblauch hineinpressen und 2 Bund Basilikum in Streifen schneiden und dazugeben. In einer Form Zucchini und Saft schichten.

  4. Gerald 15. März 2017 um 10:49 Uhr - Antworten

    Ich liebe den Cavapcici Burger 🙂
    Ein Tipp von mir wie das Fleisch schön saftig bleibt – nehmt Alufolie. Wenn ich Kotletts auf den Rost lege, dann nur mehr mit der Folie und schlag die Folie herum. Damit bleiben sie schön saftig – damit nachher auch die Maserung des Fleischs passt (vom Rost) einfach nach dem Durchbraten kurz auf den Rost legen, perfekt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar