Kombucha eisgekühlt ist für sich genommen ein sehr schönes Sommergetränk. Nicht zu süß, angenehm säuerlich und leicht moussierend, das mag ich.

Die Erdbeeren der umliegenden Plantagen sind nun mit prächtigem Aroma reif. Zeit also, die Früchte in den eigenen Speiseplan zu integrieren.

Wie immer empfehle ich besonders mein Erdbeer-Risotto mit Basilikum und Parmesan, ein Erdbeer-Sorbet (mit einem Schuss Sloe Gin oder Champagner), oder eine Dekonstruktion eines Erdbeer-Käsekuchens als Dessert-Kreation. Und wer mag, setzt nun seinen eigenen Erdbeer-Essig an.

Wer aber in der letzten Woche nach meiner Anleitung einen Kombucha angesetzt hat, hat nun einen kleinen Wettbewerbsvorteil und eine perfekte Kleinigkeit für die heißen Tage (und wer noch keinen Kombucha angesetzt hat, kann das nun fix tun und nächste Woche genießen).

Ich kühle den Zitronenmelissen-Kombucha stark, wasche und putze die Erdbeeren, halbiere sie und lege sie im Kombucha ein. Nach etwa 2 Stunden im Kühlschrank ist die „Kombucha-Bowle“ genussfertig.

Tipp: dieses Rezept funktioniert auch mit Himbeeren und Heidelbeeren – ebenso mit Tomaten. Dazu folgt aber ein eigenes Rezept in Kürze….

Rezept

Dauer: 10 Minuten Zubereitungszeit, 2 Stunden Kühlzeit

Zutaten:

1 L Zitronenmelissen-Kombucha
250 g Erdbeeren
Ggf. frischer Basilikum, Zitronenverbene

Zubereitung:

1 Die Erdbeeren waschen und halbieren.

2 Erdbeeren im Kombucha einlegen und zwei Stunden gekühlt ziehen lassen.

3 Wer mag garniert den Kombucha mit frischem Basilikum oder mit Zitronenverbene.